Angebote zu "Zeiten" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Goldwell Color Topchic The Browns Permanent Hai...
Top-Produkt
10,83 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Mit The Browns von Goldwell erlebt man Braun in absolut stylishen und aufregenden Nuancen - passend zum persönlichen Stil. The Browns stammt aus der Topchic Kollektion der exklusiven Marke für Friseure, die hochwertige Permanent Hair Color anbietet. The Browns umfasst verschiedenste Braun-Nuancen - von matten bis perligen Tönen oder goldigen bis kupferfarbenen Effekten. Die typisch vielseitige Bandbreite bietet Friseuren und Hairstylisten genau den richtigen Spielraum, um Kundenwünsche bestmöglich zu erfüllen. Und diese können sich beim Haare tönen mit Goldwell Permanent Hair Color nicht nur über einzigartige Farbergebnisse mit faszinierendem Glanzreflex freuen. Das intelligente Topchic Farbsystem versorgt das Haar gleichzeitig mit Feuchtigkeit und Pflege. Nach dem Haare tönen bleibt ein seidiges Haargefühl wie nach einem speziellen Pflege-Treatment. Weitere Vorteile der Topchic Kollektion: 100 % Schonung und 100 % Grauhaarabdeckung. Das Integrated Protect System (IPP System) ist das Ergebnis 40-jähriger Forschung und Entwicklung. Das Ergebnis ist professionelle Haarfärbekunst auf höchstem Niveau. Die bahnbrechende CoolProtect Technologie sorgt zudem dafür, dass kühle Brauntöne auch nach längerer Zeit noch kühl bleiben. Seit über 70 Jahren begeistert Goldwell mit hochwertiger Permanent Hair Color, die das Haare tönen auf ein neues Level hebt. Nicht nur die einfache Handhabung, sondern vor allem nach unmittelbare und langfristige Ergebnisse beeindrucken - sowohl in puncto Farbe als auch Pflege.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Kundenschmerzorientiertes Kompetenzmodell für V...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Informatik - Technische Informatik, Note: 1,0, Fachhochschule Kaiserslautern Standort Zweibrücken, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zeiten, in denen die Unternehmen getreu dem Motto "Business as usual" leben konnten und dabei wettbewerbsfähig blieben, sind vorbei. Um auf dem Markt mitzuhalten und dabei noch für potenzielle Kunden aus der Masse hervorzustechen, müssen die Unternehmen die "Time-to-market" auf ein Minimum bis hin zu "On-Demand"-Auslieferung via OTA reduzieren. Dies wird bereits von einigen disruptiven Herstellern wie z.B. Tesla getan und führt nachweislich zu hoher Kundenzufriedenheit. Besonders bei den alteingesessenen Unternehmen, in der Regel OEMs, fällt auf, dass diese immer häufiger von der Komplexität der ständig steigenden Kundenanforderungen überfordert sind und es immer häufiger vorkommt, dass Liefertermine nicht eingehalten werden können und die Qualität der Software darunter leidet. In der IT-Welt wurde gerade dies durch die Einführung der kollaborativen DevOps-Kultur ermöglicht. Der Fokus der Methoden liegt dabei auf schnellerem Feedback für die Entwickler und der damit einhergehenden Möglichkeit der schnelleren Auslieferung von Software-Verbesserung für den Kunden. Dabei muss zwischen der reinen Webentwicklung und der Embedded-Systementwicklung unterschieden werden. Gerade bei der Einführung der DevOps-Methoden in der Embedded-Systementwicklung verlaufen die ersten Schritte im Vergleich zur Webentwicklung nicht geradlinig. Besonders für Unternehmen aus dem Embedded-Systementwicklungsbereich lässt sich daher in den letzten Jahren ein stetig steigender Beratungsbedarf beobachten. Das vorliegende Praxisbeispiel soll die Idee hinter der Masterarbeit verdeutlichen: Der Kunde möchte sich über den Ist-Zustand seiner eigenen Entwicklungsmethodik sowie auf ihn zukommende Kosten bei nötiger Aktualisierung informieren. Der Kunde erwartet dabei eine individuelle Beratung mit anschließender Umsetzung zum Thema DevOps, Systementwicklung und eine Einschätzung des ROI. Das Ziel ist es somit, die Zufriedenheit des Kunden zu steigern, eine schnelle Erfassung und Darstellung des Ist-Zustands zu liefern, einen Überblick über entstehende Kosten bei Aktualisierung zu geben und dabei die langfristige Ersparnis bei Neuerung aufzuzeigen. Aufbau der Arbeit: 1) Analyse bestehender Modelle mit Fokus auf Embedded-Systementwicklung 2) Konzepterstellung eines Kompetenzmodells in Verbindung mit einem ROI- / Kostenmodell 3) Evaluierung der beiden Modelle durch interne und externe Projekte 4) Fokus auf Gewährleistung von Effizienz inklusive Gewichtung nach Signifikanz und Relevanz

Anbieter: buecher
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Kundenschmerzorientiertes Kompetenzmodell für V...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Informatik - Technische Informatik, Note: 1,0, Fachhochschule Kaiserslautern Standort Zweibrücken, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zeiten, in denen die Unternehmen getreu dem Motto "Business as usual" leben konnten und dabei wettbewerbsfähig blieben, sind vorbei. Um auf dem Markt mitzuhalten und dabei noch für potenzielle Kunden aus der Masse hervorzustechen, müssen die Unternehmen die "Time-to-market" auf ein Minimum bis hin zu "On-Demand"-Auslieferung via OTA reduzieren. Dies wird bereits von einigen disruptiven Herstellern wie z.B. Tesla getan und führt nachweislich zu hoher Kundenzufriedenheit. Besonders bei den alteingesessenen Unternehmen, in der Regel OEMs, fällt auf, dass diese immer häufiger von der Komplexität der ständig steigenden Kundenanforderungen überfordert sind und es immer häufiger vorkommt, dass Liefertermine nicht eingehalten werden können und die Qualität der Software darunter leidet. In der IT-Welt wurde gerade dies durch die Einführung der kollaborativen DevOps-Kultur ermöglicht. Der Fokus der Methoden liegt dabei auf schnellerem Feedback für die Entwickler und der damit einhergehenden Möglichkeit der schnelleren Auslieferung von Software-Verbesserung für den Kunden. Dabei muss zwischen der reinen Webentwicklung und der Embedded-Systementwicklung unterschieden werden. Gerade bei der Einführung der DevOps-Methoden in der Embedded-Systementwicklung verlaufen die ersten Schritte im Vergleich zur Webentwicklung nicht geradlinig. Besonders für Unternehmen aus dem Embedded-Systementwicklungsbereich lässt sich daher in den letzten Jahren ein stetig steigender Beratungsbedarf beobachten. Das vorliegende Praxisbeispiel soll die Idee hinter der Masterarbeit verdeutlichen: Der Kunde möchte sich über den Ist-Zustand seiner eigenen Entwicklungsmethodik sowie auf ihn zukommende Kosten bei nötiger Aktualisierung informieren. Der Kunde erwartet dabei eine individuelle Beratung mit anschließender Umsetzung zum Thema DevOps, Systementwicklung und eine Einschätzung des ROI. Das Ziel ist es somit, die Zufriedenheit des Kunden zu steigern, eine schnelle Erfassung und Darstellung des Ist-Zustands zu liefern, einen Überblick über entstehende Kosten bei Aktualisierung zu geben und dabei die langfristige Ersparnis bei Neuerung aufzuzeigen. Aufbau der Arbeit: 1) Analyse bestehender Modelle mit Fokus auf Embedded-Systementwicklung 2) Konzepterstellung eines Kompetenzmodells in Verbindung mit einem ROI- / Kostenmodell 3) Evaluierung der beiden Modelle durch interne und externe Projekte 4) Fokus auf Gewährleistung von Effizienz inklusive Gewichtung nach Signifikanz und Relevanz

Anbieter: buecher
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Empirisch-pädagogische Forschung in inklusiven ...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Empirisch-pädagogische Forschung in inklusiven Zeiten ab 24 EURO Konzeptualisierung Professionalisierung Systementwicklung

Anbieter: ebook.de
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
DRGs - Die Pflege bereitet sich vor
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,0, Internationale Berufsakademie der F+U Unternehmensgruppe Heidelberg (Akademie für Wirtschafts- und Sozialmanagement,), Veranstaltung: Weiterbildung Pflegemanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Herbst 2000 nahm ich im Klinikum Karlsruhe an einer Veranstaltung teil, die sich mit der Einführung eines pauschalisierten Entgeltsystems, den DRGs, beschäftigte. Ich konnte mir anfangs nicht richtig vorstellen, was in den veranschlagten 3-4 Stunden auf mich zukommen würde, aber bereits nach der ersten Hälfte wurde mir klar, dass hier ein sehr komplexes System in den Krankenhäusern Einzug halten wird, das zudem einen enormen Handlungsbedarf seitens der verantwortlichen Führungskräfte nach sich zieht, weil völlig neue Regeln zur Vergütung stationärer Leistungen zu entwickeln sind und der Zeitrahmen bis zur Einführung knapp bemessen ist. Die Veranstaltung hat mein Interesse an dem Thema geweckt und im Laufe der nächsten Wochen habe ich sowohl in Fachzeitschriften und im Internet, als auch in persönlichen Gesprächen mein Wissen über dieses Patientenklassifikationssystem vergrössert. Je mehr ich mich informierte, desto bewusster wurde mir, dass sich hier auch für die Pflege einiges verändern wird. Darauf muss die Pflege vorbereitet sein. Antworten auf die Fragen zu finden 'was wird sich für die Pflege an Veränderungen ergeben?' und 'wie sehen die nötigen Vorbereitungen dafür aus?', waren für mich ausschlaggebend, mich noch detaillierter mit dem geplanten Entgeltsystem auf Basis der DRGs auseinander zu setzen, mit dem Ziel, mir eine eigene Mei-nung zu bilden, um mitreden und mithandeln zu können. Mit der vorliegenden Hausarbeit möchte ich meine Gedanken und Antworten hierzu erläutern. Im ersten Teil erkläre ich, worum es sich bei den DRGs handelt und erörtere deren Systematik. Darauf aufbauend erläutere ich die sich ergebenden nötigen Vorbereitungen der Pflege, in bezug auf Pflegekosten, Pflegedokumentation, sowie Massnahmen zur Beteiligung der Pflege an der Codierung. Im letzten Abschnitt zeige ich mögliche Veränderungen von klinischen Strukturen und Abläufen auf und erläutere, welche Chancen sich hieraus ergeben könnten. In den jetzigen Zeiten der Systementwicklung des Deutschen DRG-Systems unterliegt alles einer Dynamik, die mitunter zu monatlichen Veränderungen wichtiger Rahmenbedingungen führt. Trotzdem werde ich mich bemühen, die Inhalte der Hausarbeit immer auf dem aktuellen Sachstand zu halten. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
DRGs - Die Pflege bereitet sich vor
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,0, Internationale Berufsakademie der F+U Unternehmensgruppe Heidelberg (Akademie für Wirtschafts- und Sozialmanagement,), Veranstaltung: Weiterbildung Pflegemanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Herbst 2000 nahm ich im Klinikum Karlsruhe an einer Veranstaltung teil, die sich mit der Einführung eines pauschalisierten Entgeltsystems, den DRGs, beschäftigte. Ich konnte mir anfangs nicht richtig vorstellen, was in den veranschlagten 3-4 Stunden auf mich zukommen würde, aber bereits nach der ersten Hälfte wurde mir klar, dass hier ein sehr komplexes System in den Krankenhäusern Einzug halten wird, das zudem einen enormen Handlungsbedarf seitens der verantwortlichen Führungskräfte nach sich zieht, weil völlig neue Regeln zur Vergütung stationärer Leistungen zu entwickeln sind und der Zeitrahmen bis zur Einführung knapp bemessen ist. Die Veranstaltung hat mein Interesse an dem Thema geweckt und im Laufe der nächsten Wochen habe ich sowohl in Fachzeitschriften und im Internet, als auch in persönlichen Gesprächen mein Wissen über dieses Patientenklassifikationssystem vergrößert. Je mehr ich mich informierte, desto bewusster wurde mir, dass sich hier auch für die Pflege einiges verändern wird. Darauf muss die Pflege vorbereitet sein. Antworten auf die Fragen zu finden 'was wird sich für die Pflege an Veränderungen ergeben?' und 'wie sehen die nötigen Vorbereitungen dafür aus?', waren für mich ausschlaggebend, mich noch detaillierter mit dem geplanten Entgeltsystem auf Basis der DRGs auseinander zu setzen, mit dem Ziel, mir eine eigene Mei-nung zu bilden, um mitreden und mithandeln zu können. Mit der vorliegenden Hausarbeit möchte ich meine Gedanken und Antworten hierzu erläutern. Im ersten Teil erkläre ich, worum es sich bei den DRGs handelt und erörtere deren Systematik. Darauf aufbauend erläutere ich die sich ergebenden nötigen Vorbereitungen der Pflege, in bezug auf Pflegekosten, Pflegedokumentation, sowie Maßnahmen zur Beteiligung der Pflege an der Codierung. Im letzten Abschnitt zeige ich mögliche Veränderungen von klinischen Strukturen und Abläufen auf und erläutere, welche Chancen sich hieraus ergeben könnten. In den jetzigen Zeiten der Systementwicklung des Deutschen DRG-Systems unterliegt alles einer Dynamik, die mitunter zu monatlichen Veränderungen wichtiger Rahmenbedingungen führt. Trotzdem werde ich mich bemühen, die Inhalte der Hausarbeit immer auf dem aktuellen Sachstand zu halten. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot