Angebote zu "Verwendung" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Kundenschmerzorientiertes Kompetenzmodell für V...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Informatik - Technische Informatik, Note: 1,0, Fachhochschule Kaiserslautern Standort Zweibrücken, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zeiten, in denen die Unternehmen getreu dem Motto "Business as usual" leben konnten und dabei wettbewerbsfähig blieben, sind vorbei. Um auf dem Markt mitzuhalten und dabei noch für potenzielle Kunden aus der Masse hervorzustechen, müssen die Unternehmen die "Time-to-market" auf ein Minimum bis hin zu "On-Demand"-Auslieferung via OTA reduzieren. Dies wird bereits von einigen disruptiven Herstellern wie z.B. Tesla getan und führt nachweislich zu hoher Kundenzufriedenheit. Besonders bei den alteingesessenen Unternehmen, in der Regel OEMs, fällt auf, dass diese immer häufiger von der Komplexität der ständig steigenden Kundenanforderungen überfordert sind und es immer häufiger vorkommt, dass Liefertermine nicht eingehalten werden können und die Qualität der Software darunter leidet. In der IT-Welt wurde gerade dies durch die Einführung der kollaborativen DevOps-Kultur ermöglicht. Der Fokus der Methoden liegt dabei auf schnellerem Feedback für die Entwickler und der damit einhergehenden Möglichkeit der schnelleren Auslieferung von Software-Verbesserung für den Kunden. Dabei muss zwischen der reinen Webentwicklung und der Embedded-Systementwicklung unterschieden werden. Gerade bei der Einführung der DevOps-Methoden in der Embedded-Systementwicklung verlaufen die ersten Schritte im Vergleich zur Webentwicklung nicht geradlinig. Besonders für Unternehmen aus dem Embedded-Systementwicklungsbereich lässt sich daher in den letzten Jahren ein stetig steigender Beratungsbedarf beobachten. Das vorliegende Praxisbeispiel soll die Idee hinter der Masterarbeit verdeutlichen: Der Kunde möchte sich über den Ist-Zustand seiner eigenen Entwicklungsmethodik sowie auf ihn zukommende Kosten bei nötiger Aktualisierung informieren. Der Kunde erwartet dabei eine individuelle Beratung mit anschließender Umsetzung zum Thema DevOps, Systementwicklung und eine Einschätzung des ROI. Das Ziel ist es somit, die Zufriedenheit des Kunden zu steigern, eine schnelle Erfassung und Darstellung des Ist-Zustands zu liefern, einen Überblick über entstehende Kosten bei Aktualisierung zu geben und dabei die langfristige Ersparnis bei Neuerung aufzuzeigen. Aufbau der Arbeit: 1) Analyse bestehender Modelle mit Fokus auf Embedded-Systementwicklung 2) Konzepterstellung eines Kompetenzmodells in Verbindung mit einem ROI- / Kostenmodell 3) Evaluierung der beiden Modelle durch interne und externe Projekte 4) Fokus auf Gewährleistung von Effizienz inklusive Gewichtung nach Signifikanz und Relevanz

Anbieter: buecher
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Kundenschmerzorientiertes Kompetenzmodell für V...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kundenschmerzorientiertes Kompetenzmodell für Verbesserungen der Systementwicklung unter Verwendung von DevOps-Methoden ab 4.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Pfafferott, T: Dynamische Simulation von CO2-Kä...
81,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Arbeit werden die Modellierung und die dynamische Simulation des Systemverhaltens von Kälteanlagen vorgestellt, die mit dem natürlichen Kältemittel CO2 als Arbeitsfluid betrieben werden. Ausgehend von den umweltpolitischen Herausforderungen, die u.a. durch den Einsatz bestimmter Kältemittel resultieren, und den daraus entstandenen und in absehbarer Zeit entstehenden gesetzlichen Rahmenbedingungen wird die Motivation für die Entwicklung der neuen COz Technologie speziell für mobile Klima- und Kühlanwendungen aufgezeigt. Durch die thermophysikalischen Eigenschaften von COz ergibt sich bei hohen Umgebungstemperaturen die Notwendigkeit einer transkritischen Prozessführung, die durch eine überkritische Wärmeabgabe und eine für Kälteprozesse hohe Drucklage gekennzeichnet ist. Auf Basis des sog. Design V als einem Prozessmodell für die Systementwicklung wird dargestellt, wie verschiedene numerische Methoden in den einzelnen Stufen der Forschungs- und Entwicklungsarbeit eingesetzt werden können. Basierend auf der Bewertung unterschiedlicher Modellierungs- und Implementierungsansätze werden nicht-lineare, dynamische Modelle, die für die eindimensionale Systemsimulation geeignet sind und durch einen gleichungsorientierten Ansatz implementiert werden, als hilfreiche Ergänzung für die Entwicklung neuer Technologien aufdem Gebiet der Kältetechnik identifiziert. Dieses Konzept wird mit der objektorientierten ModelIierungssprache MODELICA unter Verwendung der Simulationsumgebung DYMOLA umgesetzt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot