Angebote zu "Softwareentwicklung" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Microsoft Windows Server 2016: 1 Device CAL
Beliebt
23,86 € *
ggf. zzgl. Versand

Windows Server 2016 bietet zukunftsorientierten Organisationen beste Lösungen für kosteneffiziente, sichere und innovative Arbeit. Mit einer Client Access Lizenz (CAL) für die Lizenzierung der Zugriffe von Geräten können Sie Computer, Drucker und Mobilgeräte für den Zugriff auf Windows Server 2016 autorisieren. Anwendungen und andere Ressourcen auf dem Server können mithilfe von lizenzierten Geräten zentral genutzt und Daten austauscht werden. Windows Server 2016 basiert auf skalierbaren Strukturen, die sich den Bedürfnissen einer stets wechselnden Unternehmensumgebung anpassen und automatisieren lassen. Eine CAL-Lizenz eröffnet einem Gerät und dessen Nutzern die vielen Vorteile, die Windows Server bietet. Höchste Sicherheit für Ihre Daten Windows Server 2016 gehört zu den sichersten Betriebssystemen für Server. Die enthaltene Einbruchsresistenz hilft, Angriffe auf Ihren Systemen zu vereiteln und gesteckte Sicherheitsrichtlinien zu erfüllen. Falls ein Angreifer doch einen Weg findet, ins System einzudringen, stehen weitere Sicherheitslayer bereit, die den Schaden minimal halten und verdächtige Aktivitäten melden. Virtuelle Maschinen können verschlüsselt werden, damit sie nur auf zugelassenen Hosts ausgeführt werden. Das System enthält erweiterte Lösungen für Administratoren. Damit werden sämtliche Anmeldedaten mit dem Credential Guard gegen Pass-the-Hash-Angriffe abgesichert. Zusätzlich lassen sich die Administrator-Privilegien mit Just-In-Time Administration und Just Enough Administration optimal und zeitsparend einstellen. Zu Security-Features gehören der Windows Defender, erweiterte Erkennungstechniken gegen verdächtige Aktivitäten und die Möglichkeit, Applikationen mit Hyper-V zu isolieren. All dies trägt auch zur Sicherheit der angebundenen CAL-Geräte bei. Bereit für die Fortentwicklung Ihres Unternehmens Dank Windows Server 2016 läuft Ihr Datencenter auf einem stark automatisierten und skalierbaren Betriebssystem, das viele CAL-Geräte bedienen kann und selbst stark ausbaufähig ist. Hyper-V kann eine verteilte Computing-Umgebung auf unzählige Server erweitern für beste Leistung und Redundanz. Stellen Sie Anwendungen auf verschiedenen Betriebssystemen bereit und genießen Sie den Linux-Support, den Hyper-V ermöglicht. Mit PowerShell und Desired State Configuration lassen sich Aufgaben mühelos automatisieren. Windows Server lassen sich zudem über Geräte mit CAL fernsteuern, wobei nicht nur PowerShell, Server Manager oder die Management Console helfen, sondern auch GUI-Lösungen. Speicher ohne Grenzen Das Betriebssystem bietet durch Azure inspirierte Speicher-Möglichkeiten. Diese verwenden Regeln und ein hohes Maß an Automation, um kosteneffektive und skalierbare Datenspeicher zu gewährleisten. Dabei lassen sich die Anforderungen von angebundenen CAL-Geräten berücksichtigen. Herkömmliche, teure und manuell konfigurierte Speicher werden überflüssig. Die synchrone Speicher-Replizierung sorgt für Datensicherheit und schnelle Recovery. Sollen bestimmte Anwendungen Priorität für den Zugriff auf Speicher genießen, sind die Quality of Service-Regeln eine gute Lösung. Bereit für Software-Innovationen Windows Server 2016 unterstützt die Innovation und Entwicklung von Anwendungen durch Container und Microservices. Container beschleunigen die Bereitstellung von Anwendungen unter Berücksichtigung der Arbeitsweise von Betreibern von IT-Infrastrukturen und Softwareentwicklern. Dank den Microservices lassen sich App-Funktionen in kleinere, unabhängig bereitstellbare Services teilen, um einen Teil der jeweiligen Anwendung zu aktualisieren, ohne den Rest zu beeinträchtigen. Windows Server 2016 ist ein hervorragendes Betriebssystem für zukunftsorientierte IT-Infrastrukturen, die nicht nur sicher und zuverlässig arbeiten, sondern sich durch hohe Skalierbarkeit sowie kosteneffiziente Verwaltung auszeichnen sollen. Mit einer Client Access Lizenz eröffnen Sie die Features ausgewählten Geräten.

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Eine neue Definition agilen Projektmanagements
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Projekte sind im digitalen Zeitalter gewaltigen Herausforderungen ausgesetzt. Nicht nur die technische Komplexität, sondern auch die erhöhten Qualitätserwartungen sowie sich ständig ändernde Prioritäten üben Druck auf Projektteams aus. Viele Organisationen setzen zur Bewältigung dieser erhöhten Anforderungen erfolgreich auf agiles Projektmanagement. Dieser Lösungsansatz bietet gegenüber traditionellen Verfahren den Vorteil von Entfaltung an Kreativität, persönlicher und direkter Kommunikation sowie Verlagerung von Verantwortung vom Management hin zu den Teammitgliedern. Ebenso verblüffend wie der tatsächlich messbare Erfolg ist allerdings, dass bislang noch kein nachvollziehbares und belastbares Grundverständnis der eigentlichen Natur agilen Projektmanagements erreicht wurde. Selbst dessen grundlegendes Konstrukt, die Agilität, ist undurchsichtig und allenfalls anekdotenhaft fundiert. Der Autor widmet sich in daher zunächst grundlegend dem Thema der Agilität. Durch die Isolierung von Einflüssen, die die traditionelle Software-Systementwicklung hin zur agilen Software-Systementwicklung weiterentwickelten, wird eine neue Sichtweise auf den Begriff Agilität erarbeitet. Agilität stellt aus dieser Perspektive heraus einen Satz konkreter Anweisungen, managementphilosophischer Anschauungen und industrieller Methoden dar, die auf die Softwareentwicklung eingewirkt haben. Aus dieser Definition heraus ergibt sich agiles Projektmanagement als ein Satz von Anforderungen in den Dimensionen Methode, Prozess, organisatorische Einbettung und schließlich in Form bestimmter Meta-Regeln, einer Vorgabe an die organisationsinterne Kultur. Der Autor zeigt, dass agiles Projektmanagement gerade aufgrund seiner softwareneutralen Wurzeln auch über die Softwareentwicklung hinaus einsetzbar ist. Darüber hinaus liefert er eine Benchmark zur Überprüfung vorhandener Rahmenwerke agilen Projektmanagements.

Anbieter: buecher
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Microsoft Windows Server 2016 DataCenter
Highlight
2.783,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Microsoft Windows Server 2016 Datacenter werden Unternehmen zukunftsfähig Die Zukunft ist jetzt: Mit dem neuen Windows Server 2016 hat Microsoft eine neue Version seines überarbeiteten Server-Betriebssystems vorgestellt, das durch eine innovative Technik und eine enorme funktionelle Dichte bzw. Vielfalt geprägt wird. Zudem ist nunmehr auch eine erweiterte Integration mit der Cloud-Plattform Azure möglich. Die Server-Software ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Wenn Sie auf hochgradig virtualisierte Cloud- und Datacenter-Umgebungen setzen, stellt dabei vor allem die Variante Microsoft Server 2016 Datacenter eine hocheffiziente Lösung dar. Neue Features sorgen für moderne und zukunftsorientierte Einsatzmöglichkeiten Grundsätzlich hat Microsoft mit Windows Server 2016 Datacenter ein Produkt konzeptioniert, das auf die gestiegenen Anforderungen an ein modernes und zukunftsorientiertes Rechenzentrum passgenau zugeschnitten ist. Ob der allgemeine Trend zur Virtualisierung, Software Defined Storage, eine explizite Cloud-Integration, erweiterte Sicherheitsfeatures oder auch ein stark vereinfachtes Management - das Server-Betriebssystem wartet mit zahlreichen neuen Features im Vergleich zum Vorgängersystem Windows Server 2012 auf. Unabhängig davon, in welcher Branche Ihr Unternehmen tätig ist, profitieren Sie dabei stets von den Innovationen des weltweit größten Rechenzentrums. Auf einen Blick: Die Vorteile von Microsoft Server 2016 Datacenter Im Detail hat Microsoft vor allem die Funktionalität und die damit zur Verfügung stehenden Optionen konsequent optimiert. Folgende Funktionen sind diesbezüglich neu im Windows Server 2016 Datacenter integriert: - Verbesserte Sicherheitsfeatures: Durch die Bereitstellung neuer Security Layer lassen sich fortan etwaige Bedrohungen der unternehmenseigenen IT-Strukturen besser identifizieren. So können grundsätzlich zeitnah entsprechende Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Außerdem wurden in diesem Kontext auch der Schutz virtueller Maschinen erhöht und zeitgleich die Kontrolle privilegierter Zugänge verbessert. Aufgrund mehrerer integrierter Schutzebenen wird das Sicherheitsrisiko deutlich reduziert. - Schlanke und flexible Systemstrukturen: Das ganze System präsentiert sich ungemein schlank und strukturell variabel. Flexibel angelegte virtuelle Umgebungen können dabei unkompliziert bereitgestellt werden. Gleichzeitig bietet Windows Server 2016 Datacenter eine deutliche Optimierung der kompletten Infrastruktur. Insgesamt verbessern Sie dadurch die Verfügbarkeit und reduzieren parallel die Ressourcenauslastung. Anwendungen können ohne funktionelle Verluste sowohl in der Cloud als auch vor Ort (On-Premise) betrieben werden. - Überarbeiteter Netzwerkstack: Dank eines hochgradig verbesserten Protokollstapels bzw. Netzwerkstacks sind die wesentlichsten Netzwerkfunktionen von vorne herein im Server-Betriebssystem von Microsoft eingebunden. Zudem ist die SDN-Architektur der Cloud-Plattform Azure integriert. - Integrierte Container: Die Entwicklung sowie die Verwaltung ist dank implementierter Windows-Server- sowie Hyper-V-Container flexibilisiert worden. - Kosteneffizienter Speicher: Sie können mit Windows Server 2016 Datacenter einen softwaredefinierten Speicher erstellen, der hoch verfügbar, skalierbar und somit zu jedem Zeitpunkt bedarfsgerecht ist. Dabei können Sie auf ein ganzes Instrumentarium zur dynamischen Verwaltung, wie zum Beispiel Networking, Computing, Security oder Storage, zurückgreifen. Auf diesem Wege sparen Sie erheblich Kosten, was Windows Server 2016 Datacenter kosteneffizient macht. Microsoft bietet beim Windows Server 2016 neues Lizenzmodell Auch beim angebotenen Lizenzmodell beschreitet Microsoft mit dem Windows Server 2016 neue Wege. Galten bei der Vorgängervision noch die Datacenter- sowie die Standard-Lizenz für jeweils zwei physische CPUs, setzt Microsoft nunmehr auf eine Pro-Core-Lizensierung. Die Lizenzkosten orientieren sich dabei nicht mehr an jeweils zwei CPU-Sockeln. Stattdessen stehen diesbezüglich jetzt je zwei CPU-Kerne im Fokus. Mit dieser Neuorientierung wird das Lizenzmodell an anderweitige Microsoft Produkte, wie zum Beispiel an den SQL-Server, angepasst. Dabei geht Microsoft davon aus, dass ein Server immer mindestens zwei Prozessoren mit jeweils mindestens acht Kerne pro Prozessor - also insgesamt 16 Kerne - aufweist. Für Server, die mit maximal vier Prozessoren sowie mit bis zu acht Kernen ausgestattet sind, bleiben die Lizenzkosten identisch. Für besser ausgerüstete Server müssen dann allerdings ergänzende Lizenzen erworben werden. Hier können Sie sich zwischen Lizenzschritten zu je 2, 4 und 16 Cores entscheiden. Die Entwicklung des eigenen Unternehmens voran bringen Windows Server 2016 Datacenter ist ohne Frage explizit auf die Zukunft ausgerichtet - gerade in den Segmenten Netzwerk, Computing Sicherheit sowie Speicher spielt die System-Software seine Stärken aus. Dadurch erhalten Sie die nötige Flexibilität, um Ihre1

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Allgemeine Systemanalyse
21,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Allgemeine Systemanalyse wird in diesem Buch in Form von Überlegungen, Bestandteilen, Tätigkeiten und Ergebnissen ausführlich dargestellt. Dies umfasst besonders die beiden Bestandteile Istanalyse und Sollkonzept. Aber auch alle anderen Phasen der Systementwicklung. Die Prozesse, die die Systemanalyse begleiten, werden komprimiert dargestellt. Darüber hinaus beinhaltet das Lehrbuch auch die wichtigsten speziellen Vorgehensmodelle für die Softwareentwicklung. Den Abschluss eines jeden Kapitels bilden Übungsaufgaben. Ein großer Teil dieser Aufgaben bezieht sich auf eine Fallstudie, die sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch zieht und dabei alle Prozesse und Ergebnisse vom Aufstellen eines Projektauftrags in der Phase Projektbegründung bis zur Erstellung des Pflichtenhefts als Abschluss der Systemanalyse enthält. Zu allen Aufgaben gibt es ausführliche Lösungen. Das kompakte Lehrbuch richtet sich an Studierender der Bachelorstudiengänge der Wirtschaftsinformatik und angrenzenden Studiengängen.

Anbieter: buecher
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Allgemeine Systemanalyse
21,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Allgemeine Systemanalyse wird in diesem Buch in Form von Überlegungen, Bestandteilen, Tätigkeiten und Ergebnissen ausführlich dargestellt. Dies umfasst besonders die beiden Bestandteile Istanalyse und Sollkonzept. Aber auch alle anderen Phasen der Systementwicklung. Die Prozesse, die die Systemanalyse begleiten, werden komprimiert dargestellt. Darüber hinaus beinhaltet das Lehrbuch auch die wichtigsten speziellen Vorgehensmodelle für die Softwareentwicklung. Den Abschluss eines jeden Kapitels bilden Übungsaufgaben. Ein großer Teil dieser Aufgaben bezieht sich auf eine Fallstudie, die sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch zieht und dabei alle Prozesse und Ergebnisse vom Aufstellen eines Projektauftrags in der Phase Projektbegründung bis zur Erstellung des Pflichtenhefts als Abschluss der Systemanalyse enthält. Zu allen Aufgaben gibt es ausführliche Lösungen. Das kompakte Lehrbuch richtet sich an Studierender der Bachelorstudiengänge der Wirtschaftsinformatik und angrenzenden Studiengängen.

Anbieter: buecher
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Entwicklung mobiler Anwendungssysteme
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor gehensmodelle für die Systementwicklung sind seit Beginn der Informatik so wohl in der Forschung als auch in der Praxis ein wichtiger und viel dis ku tier ter Teilbereich. Mobile Informationstechnologien und damit verbunden die Nutz ung von mobilen Endgeräten wie Mobiltelefonen sind dagegen ein re la tiv junges Forschungs- und Anwendungsgebiet. Dieses Mobile Computing ge nannte Gebiet wird in den kommenden Jahren nicht nur die Informatik, son dern auch unseren Alltag grundlegend verändern. Durch die neuen Technologien und Geräte zur drahtlosen Kommunikation und deren Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten entstehen zahlreiche neue An wen dungsfelder, aber auch neue Anforderungen an die Softwareentwicklung. Nur welche gängigen Entwicklungsansätze und -modelle kommen diesen An for derungen am ehesten nach? Das Buch gibt in verständlicher Form einen Überblick über die neuen Rah men be dingungen sowie über die Grundlagen und Konzepte des Mobile Com pu ting als auch der Systementwicklung. Darauf aufbauend stellt Autor Alban Schmidt ein auf die Eigenschaften mobiler Endgeräte ausgerichtetes Vor geh ens modell zur Entwicklung mobiler Anwendungssysteme vor. Die ses Buch richtet sich insbesondere an Entscheidungsträger und Pro jekt ma na ger, an Softwareentwickler, Wissenschaftler und Software-Unternehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen X
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Moderne Fahrzeuge sind nicht mehr als losgelöste Funktionseinheiten zu sehen, sondern gliedern sich zukünftig mit ihren neuen Assistenzfunktionen, insbesondere im Bereich des hochautomatisierten Fahrens, stärker in eine vernetzte Funktionslandschaft ein. Der Wechsel von der diagnostischen Betrachtung des Fahrzeugs als eigenständige Einheit hin zum Fahrzeug als Bestandteil einer funktionalen Umgebung bringt eine Vielzahl von neuen Herausforderungen aber auch Potentialen mit sich. Die heutige Diagnoseinfrastruktur, gekennzeichnet durch bestehende Technologien und Standards unter anderem bei: Diagnosedaten (ODX), Transportprotokollen (ISOTP, DoIP), Diagnoseabläufen (OTX), Diagnosediensten (UDS) und etablierten Methoden und Standards der On- und Offboarddiagnose (Testersysteme, Eigendiagnose und WWH-OBD) muss erweitert werden. Anhand aktueller Entwicklungsberichte, Systemvorstellungen und Praxisbeiträgen werden der aktuelle Stand und die Trends für F&E im Themenfeld Diagnose, Test und Prüfung vorgestellt sowie neue Lösungen erörtert.Inhalt:Diagnose 4.0 - Transparente Fahrzeugflotte für höhere Effizienz und Kundenzufriedenheit - NOODLE: Eine Datenlogger-Umgebung zur hochmobilen Diagnosedatenmessung - DoIP: Evolution oder Revolution der Diagnoseschnittstelle? - BOSCH Connected Powertrain - Remote diagnostics: Fahrzeug und IoT - Ganzheitliche Modularchitektur zur remote Diagnostizierung vernetzter Kraftfahrzeuge - Fortschritte und Chancen im Bereich der Remote-Diagnose von Kraftfahrzeugen durch flexible Schnittstellen und zentralisierte Diagnoselaufzeitsysteme - Gesetzliche OBDII Scan-Tool Diagnose für Nutzfahrzeuge - Untersuchung von Fahrzeugen hinsichtlich des Zustandes ihrer Bauteile und Systeme über die elektronische Fahrzeugschnittstelle nach29 StVZO - Automatisierter Diagnose-Protokoll-Test basierend auf ODX - OTX in der Produktion: Ein Erfahrungsbericht - Vorteile und Grenzen des Einsatzes von OTX in der Servicediagnose - BMW Group Engine Quick Test - Hochautomatisierte Absicherung der Diagnosefunktionalität während der Softwareentwicklung - After Sales Safety - Funktionale Tests im Feld - Was genau meint der Begriff 'Intelligente Diagnose'? - Herausforderungen für zukünftige Test- und Prüfansätze - Fehlerursachenanalyse durch Integration von Kundendienstdaten und Abweichungsdetektion im Fahrzeugverhalten - Diagnoseoptimierter Entwurf von E/E ArchitekturenDie Interessenten:Spezialisten und Anwender der Bereiche: Systemvernetzung - Software- und Hard-wareentwicklung - Forschung und (Vor-) Entwicklung - Systementwicklung, Applikation und Test - Produktion und Qualitätssicherung - Service und KundendienstDie Herausgeber:Dipl.-Ing. Andreas Unger, Lehrstuhl Fahrzeugmechatronik, Technische Universität Dresden, IAM GmbH, DresdenUniv.-Prof. Dr.-Ing. Bernard Bäker, Institut für Automobiltechnik Dresden - IAD, Lehrstuhl Fahrzeugmechatronik, Technische Universität Dresden

Anbieter: Dodax
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Professionalisierung der Informatik
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Professionalisierung" beschreibt den Prozess, in dem eine Profession entsteht und als solche anerkannt wird. Sie wird dadurch für eine Elite reserviert, die durch eine entsprechende Ausbildung Zugang zu diesem von anderen Berufen klar abgegrenzten Zuständigkeitsbereich gewinnt. Der Professionalisierungsprozess der Informatik bzw. der Softwareentwicklung in Deutschland ist einem kontinuierlichen Wechsel zwischen Wissenschafts- und Berufskultur ausgesetzt. Esther Ruiz Ben präsentiert die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung über die Orientierung der Informatik, ihre Abgrenzung und Selbstdefinition als wissenschaftliche Disziplin und in ihrer beruflichen Praxis sowie den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Praxis der Softwareentwicklung. Es wird analysiert, welche Chancen dieses Berufsfeld, auf dem sie traditionell in der Minderheit sind, für Frauen eröffnet. Dabei wird deutlich, dass ein Unterschied zwischen großen Firmen, in denen sich manche Tätigkeitsfelder (z.B. Systementwicklung) zugunsten bestimmter anerkannter qualifizierter Fachkräfte abgrenzen lassen, und mittelständischen und kleinen Firmen besteht, bei denen höchst unterschiedliche und projektabhängige Definitionen von Qualitätsanforderungen und Professionalität gelten.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Partizipative Softwareentwicklung im Kontext de...
60,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Partizipative Verfahren zählen in der Informatik mittlerweile zu den anerkannten methodischen Ansätzen, wenn Software als sozial eingebettetes System entwickelt werden soll. Im Mittelpunkt dieser Untersuchung steht die Frage, welche Rolle das Geschlechterverhältnis bei partizipativer Softwareentwicklung spielt. Im ersten Teil der Untersuchung werden theoretische Grundlagen erarbeitet. Konzepte partizipativer Systementwicklung werden im Spannungsfeld von Arbeitsorganisation, Technikgestaltung und Geschlechterverhältnis beleuchtet. Im zweiten Teil erfolgt eine Rekonstruktion zweier partizipativer Projekte. Abschließend werden für die Konzeption partizipativer Softwareentwicklung strategische Interventionen empfohlen, die darauf abzielen Handlungspotenziale der BenutzerInnen zu erweitern.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Allgemeine Systemanalyse
21,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Allgemeine Systemanalyse wird in diesem Buch in Form von Überlegungen, Bestandteilen, Tätigkeiten und Ergebnissen ausführlich dargestellt. Dies umfasst besonders die beiden Bestandteile Istanalyse und Sollkonzept. Aber auch alle anderen Phasen der Systementwicklung. Die Prozesse, die die Systemanalyse begleiten, werden komprimiert dargestellt. Darüber hinaus beinhaltet das Lehrbuch auch die wichtigsten speziellen Vorgehensmodelle für die Softwareentwicklung. Den Abschluss eines jeden Kapitels bilden Übungsaufgaben. Ein großer Teil dieser Aufgaben bezieht sich auf eine Fallstudie, die sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch zieht und dabei alle Prozesse und Ergebnisse vom Aufstellen eines Projektauftrags in der Phase Projektbegründung bis zur Erstellung des Pflichtenhefts als Abschluss der Systemanalyse enthält. Zu allen Aufgaben gibt es ausführliche Lösungen. Das kompakte Lehrbuch richtet sich an Studierender der Bachelorstudiengänge der Wirtschaftsinformatik und angrenzenden Studiengängen.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Eine neue Definition agilen Projektmanagements
83,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Projekte sind im digitalen Zeitalter gewaltigen Herausforderungen ausgesetzt. Nicht nur die technische Komplexität, sondern auch die erhöhten Qualitätserwartungen sowie sich ständig ändernde Prioritäten üben Druck auf Projektteams aus. Viele Organisationen setzen zur Bewältigung dieser erhöhten Anforderungen erfolgreich auf agiles Projektmanagement. Dieser Lösungsansatz bietet gegenüber traditionellen Verfahren den Vorteil von Entfaltung an Kreativität, persönlicher und direkter Kommunikation sowie Verlagerung von Verantwortung vom Management hin zu den Teammitgliedern. Ebenso verblüffend wie der tatsächlich messbare Erfolg ist allerdings, dass bislang noch kein nachvollziehbares und belastbares Grundverständnis der eigentlichen Natur agilen Projektmanagements erreicht wurde. Selbst dessen grundlegendes Konstrukt, die Agilität, ist undurchsichtig und allenfalls anekdotenhaft fundiert. Der Autor widmet sich in daher zunächst grundlegend dem Thema der Agilität. Durch die Isolierung von Einflüssen, die die traditionelle Software-Systementwicklung hin zur agilen Software-Systementwicklung weiterentwickelten, wird eine neue Sichtweise auf den Begriff Agilität erarbeitet. Agilität stellt aus dieser Perspektive heraus einen Satz konkreter Anweisungen, managementphilosophischer Anschauungen und industrieller Methoden dar, die auf die Softwareentwicklung eingewirkt haben. Aus dieser Definition heraus ergibt sich agiles Projektmanagement als ein Satz von Anforderungen in den Dimensionen Methode, Prozess, organisatorische Einbettung und schliesslich in Form bestimmter Meta-Regeln, einer Vorgabe an die organisationsinterne Kultur. Der Autor zeigt, dass agiles Projektmanagement gerade aufgrund seiner softwareneutralen Wurzeln auch über die Softwareentwicklung hinaus einsetzbar ist. Darüber hinaus liefert er eine Benchmark zur Überprüfung vorhandener Rahmenwerke agilen Projektmanagements.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot