Angebote zu "Simulation" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Broy:Logische und Methodische Grundlage
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.09.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Logische und Methodische Grundlagen der Programm- und Systementwicklung, Titelzusatz: Datenstrukturen, funktionale, sequenzielle und objektorientierte Programmierung - Unter Mitarbeit von Alexander Malkis, Autor: Broy, Manfred, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Imprint: Springer Vieweg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Datenverarbeitung // Datenverschlüsselung // Kryptografie // EDV // Theorie // Software-Entw // Software Engineering // Programmieren // Algorithmus // simulation // COMPUTERS // Programming // General // Computermodellierung und, Rubrik: Informatik, Seiten: 451, Abbildungen: Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 779 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Strukturbildung und Simulation technischer Systeme
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Strukturbildung ist Modellbildung. Durch Strukturen können technische Systeme wie mit einem Teststand simuliert, dimensioniert und optimiert werden. Das ist ein unschätzbarer Vorteil, denn Fehler werden schon in der Entwurfsphase erkannt und korrigiert.In der Reihe 'Strukturbildung und Simulation technischer Systeme' werden die Grundlagen und Anwendungen anhand vieler Beispiele anschaulich, praxisnah und relativ leicht verständlich vermittelt. So erhält der Leser die Kenntnisse und Fertigkeiten, die er im Studium, bei der Systementwicklung und bei der Beschaffung von Komponenten benötigt.Die angegebenen Strukturen können mit allen gängigen Simulationsprogrammen berechnet werden. Das hier verwendete Programm SimApp ist leistungsfähig, preiswert und einfach zu erlernen.Im Band 1 wurden im Kapitel 1 die zur Modellbildung nötigen statischen Grundlagen gelegt. Im Kapitel 2 wurden sie zuerst auf elektrostatische Systeme angewendet.Der zweite Band legt die Grundlagen und Anwendungen zur dynamischen Systemanalyse. Im ersten Teil lag der Schwerpunkt auf linearen elektrischen Systemen.In diesem zweiten Teil liegt der Schwerpunkt auf nichtlinearen und mechanischen Systemen. Sie werden hochauflösend im Frequenzbereich simuliert und im Bode-Diagramm dargestellt.Mit dem Wissen der Bände 1 und 2 verfügt der Leser über die Kenntnisse, die ihn zur Analyse und Modellbildung eigener Systeme befähigen. Die damit erzeugten Daten und Diagramme ermöglichen durch den Vergleich mit realen Messungen die Überprüfung der Strukturen auf Richtigkeit.

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Strukturbildung und Simulation technischer Systeme
82,23 € *
ggf. zzgl. Versand

Strukturbildung ist Modellbildung. Durch Strukturen können technische Systeme wie mit einem Teststand simuliert, dimensioniert und optimiert werden. Das ist ein unschätzbarer Vorteil, denn Fehler werden schon in der Entwurfsphase erkannt und korrigiert.In der Reihe 'Strukturbildung und Simulation technischer Systeme' werden die Grundlagen und Anwendungen anhand vieler Beispiele anschaulich, praxisnah und relativ leicht verständlich vermittelt. So erhält der Leser die Kenntnisse und Fertigkeiten, die er im Studium, bei der Systementwicklung und bei der Beschaffung von Komponenten benötigt.Die angegebenen Strukturen können mit allen gängigen Simulationsprogrammen berechnet werden. Das hier verwendete Programm SimApp ist leistungsfähig, preiswert und einfach zu erlernen.Im Band 1 wurden im Kapitel 1 die zur Modellbildung nötigen statischen Grundlagen gelegt. Im Kapitel 2 wurden sie zuerst auf elektrostatische Systeme angewendet.Der zweite Band legt die Grundlagen und Anwendungen zur dynamischen Systemanalyse. Im ersten Teil lag der Schwerpunkt auf linearen elektrischen Systemen.In diesem zweiten Teil liegt der Schwerpunkt auf nichtlinearen und mechanischen Systemen. Sie werden hochauflösend im Frequenzbereich simuliert und im Bode-Diagramm dargestellt.Mit dem Wissen der Bände 1 und 2 verfügt der Leser über die Kenntnisse, die ihn zur Analyse und Modellbildung eigener Systeme befähigen. Die damit erzeugten Daten und Diagramme ermöglichen durch den Vergleich mit realen Messungen die Überprüfung der Strukturen auf Richtigkeit.

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Ein reduziertes Modell zur Simulation des trans...
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

David Klemm untersucht das transiente thermische Verhalten einer Fahrzeugkabine. Relevante lokale Parameter modelliert der Autor mit dem Ansatz eines linearen, zeitinvarianten Systems und charakterisiert drei Lastfälle durch dreidimensionale transiente CFD-Simulationen. Mit diesen Parametern entwickelt er auf Basis eindimensionaler Übertragungsprozesse ein reduziertes Simulationsmodell und validiert es anhand dreidimensionaler CFD-Simulationen. Dieses Modell benötigt eine um den Faktor 10 5 reduzierte Rechenzeit im Bereich von Echtzeit.Der Autor:David Klemm hat mehrjährige Industrieerfahrung im Bereich der Strömungssimulation und der Auslegung von elektronischen Steuergeräten. Nach der Forschungstätigkeit am Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen (IVK) der Universität Stuttgart beschäftigt er sich nun mit der Simulation in der Systementwicklung von Nutzfahrzeugen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Modellbildung in der Informatik
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Leitlinie dieser Einführung in die Informatik ist die Frage, welche Vorgehensweisen einem Problem informatische Kontur verleihen und welche Techniken zur Verfügung stehen, um Informatiksysteme analysieren oder entwerfen zu können.Modelle enstehen in der Zusammenschau unterschiedlicher Ansichten eines Systems, die durch prägnante Diagramme beschrieben werden: Entity-Relationship-, Systemstruktur-, Zustandsübergangs- und Sequenzdiagramme. Inhärenter Bestandteil dieser grafischen Beschreibungstechniken ist die Charakterisierung der zugrundeliegenden Daten (z.B. in funktionaler Programmierung). Die Autoren verwenden in Ihrem Werk AutoFOCUS zum Diagramm-orientierten Systementwurf, zur Konsistenzprüfung und zur Simulation. Sie gehen den Fragen nach, wie sich Diagramme in formale Spezifikationen übertragen lassen, woher eine Systementwicklung ihre Argumente nimmt, nach welchen Methoden verifiziert wird und wie interaktive Theorembeweiser, wie z.B. Isabelle/HOL, arbeiten.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Strukturbildung und Simulation technischer Systeme
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Strukturbildung ist Modellbildung. Durch Strukturen können technische Systeme wie mit einem Teststand simuliert, dimensioniert und optimiert werden. Das ist ein unschätzbarer Vorteil, denn Fehler werden schon in der Entwurfsphase erkannt und korrigiert.In der Reihe 'Strukturbildung und Simulation technischer Systeme' werden die Grundlagen und Anwendungen anhand vieler Beispiele anschaulich, praxisnah und relativ leicht verständlich vermittelt. So erhält der Leser die Kenntnisse und Fertigkeiten, die er im Studium, bei der Systementwicklung und bei der Beschaffung von Komponenten benötigt.Die angegebenen Strukturen können mit allen gängigen Simulationsprogrammen berechnet werden. Das hier verwendete Programm SimApp ist leistungsfähig, preiswert und einfach zu erlernen.Im Band 1 wurden im Kapitel 1 die zur Modellbildung nötigen statischen Grundlagen gelegt. Im Kapitel 2 wurden sie zuerst auf elektrostatische Systeme angewendet.Der zweite Band legt die Grundlagen und Anwendungen zur dynamischen Systemanalyse. Im ersten Teil lag der Schwerpunkt auf linearen elektrischen Systemen.In diesem zweiten Teil liegt der Schwerpunkt auf nichtlinearen und mechanischen Systemen. Sie werden hochauflösend im Frequenzbereich simuliert und im Bode-Diagramm dargestellt.Mit dem Wissen der Bände 1 und 2 verfügt der Leser über die Kenntnisse, die ihn zur Analyse und Modellbildung eigener Systeme befähigen. Die damit erzeugten Daten und Diagramme ermöglichen durch den Vergleich mit realen Messungen die Überprüfung der Strukturen auf Richtigkeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Modeling and Analysis of Embedded Real-Time Sys...
29,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Elektronik und die Informatik wird in den nächsten Jahrzehnten einenimmer höheren Stellenwert im Bereich der Fahrzeugsicherheit einnehmen.Neue Sensoren zur Umweltwahrnehmung werden die Fahrzeuge in die Lageversetzen angemessen auf die aktuelle Verkehrssituation zu reagieren. Eswird erwartet, dass aktive Sicherheitssysteme, wie beispielsweise die au-tomatische Notbremsung, Fußgänger- und Radfahrererkennung und Funk-tionen zur Unfallvermeidung, die Anzahl tödlicher Verkehrsunfälle weiterzurückgehen lassen werden. Dabei besteht die Herausforderung darin, dieneuen Sicherheitsfunktionen in ein System zu integrieren, dass bereits heutehochkomplex und -vernetzt ist. Entstehen werden Echtzeitsysteme, dieaus hochintegrierten Subsystemen bestehen werden. In dieser Dissertationwerden Methoden entwickelt, um die Auslegung derartiger Steuergerätein frühen Entwicklungsphasen abzusichern. Mithilfe von Modelltransfor-mationen sowie simulativer und formaler Methoden werden verschiedeneArchitekturkonzepte aus den Perspektiven effektiver Umfeldwahrnehmung,funktionaler Sicherheit und Echtzeitfähigkeit betrachtet und bewertet. Vonbesonderer Bedeutung sind hierbei die Echtzeiteigenschaften der Software-anteile der Sicherheitsfunktionen. Alle entwickelten Methoden wurden imRahmen einer Forschungskooperation zwischen der Universität Erlangen-Nürnberg und der AUDI AG angewendet. Folgende Erkenntnisse konntenunter Anderem gewonnen werden:• Die Fusion von Objektlisten verschiedenartiger Sensoren ist aus Kosten–Nutzen-Sicht zu bevorzugen.• Modellbasierte Sicherheitsanalysen bieten sich insbesondere in frühenEntwicklungsphasen an, den Entwicklungsprozess zu unterstützen.• Für die Echtzeitanalyse von Steuergeräten sind exakte Algorithmenerforderlich, die in der Lage sind die kritischen Systemzustände zuvisualisieren.• Die Simulation der Softwaretasks ist ein wichtiger Bestandteil derAnalyse und ist erforderlich, um die dynamischen Effekte des Sys-tems zu verstehen, sowie die Relevanz der kritischen Systemzuständeeinschätzen zu können.• Der Ansatz der modellgetriebenen Entwicklung ist besonders praktik-abel in frühen Phasen der Systementwicklung, wenn man die Verallge-meinerung der Erkenntnisse unter Berücksichtigung des Abstraktions-grades der Systemmodelle und der Eingabeparametermodelle durchführt.Durch die durchgeführten Analysen wurden Jahre vor der Serienpro-duktion, und Monate bevor erste Entwicklungsmuster zur Verfügung standen,an verschiedenen Stellen Engpässe in der Leistungsfähigkeit der Architek-turkonzepte gefunden. Aufgrund der guten Zusammenarbeit zwischen OEM,Lieferant und Wissenschaft wurden neue Entwicklungsprozesse ins Lebengerufen und implementiert. Sowohl momentane als auch zukünftige Sicher-heitssysteme profitieren von den entwickelten Methoden und werden die Ba-sis bieten können um effiziente und effektive Funktionen der Fahrzeugsicher-heit umsetzen zu können.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Energy Efficient Vehicles 2014
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Under the headline Visions, Trends, and Solutions for Energy Efficient Vehicles the present state of technology and current trends in research and development in the field of energy efficient vehicles are discussed, based on actual development reports, system descriptions and case studies.Contents:Vehicle Aerodynamics and Thermal Management in Future Hybrid and Electrical Vehicles Risks and Solutions for Modern Energy Harvesting A Dynamic Programming Based Simulation Tool for Optimizing Vehicle System Efficiency Cost-optimal Operational Strategies for Hybrid Vehicles Simulative Determination of CO2 and Pollutant Emissions of a HEV with Multicriteria-optimised Operation Strategy in Customer Use Estimation of the Optimal Length of Run of Electromobile Taking Into Account its Main Parameters Driver Individual Energy Consumption Forecast Using Online Data from Local Traffic Management Centers to Assist an Energy-Efficient Driving Behavior Improvements on the Accuracy of Electro-mechanical Simulation of Series-parallel Hybrid System Power Train - Detailing the motor system including simulation model for the inverter and boost converter Safe test bench equipment for automotive Lithium-ion batteries Intelligent Charging Infrastructure Research Platform Multi-physics modeling approach for energy efficient drive solutions Requirements to Electrics/Electronics Architectures due to Dual Voltage Power Supplies with 48 Volt in Vehicles Holistic approach for the design of power supply systems in an early development phase for future vehicles Two voltage battery as one storage solution for a 12 V/48 V power supply Hardware Test Bench for the Evaluation of E/E-Architectures with Respect to Partitioning of Vehicle Functions and Energy Efficiency A system-orientated approach towards an integrated module-oriented model-based Electrical/Electronic architecture designInterested parties:Spezialisten und Anwender der Bereiche: Systemvernetzung Software- und Hard-wareentwicklung Forschung und (Vor-) Entwicklung Systementwicklung, Applikation Editors:Univ.-Prof. Bernard Bäker, Chair of Vehicle Mechatronics, Dresden Institute of Automobile Engineering IAD, Technische Universität Dresden, DresdenDipl.-Ing. Lutz Morawietz, Chair of Vehicle Mechatronics, Technische Universität Dresden, IAM GmbH, Dresdenund Test Produktion und Qualitätssicherung Service und Kundendienst

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Pfafferott, T: Dynamische Simulation von CO2-Kä...
81,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Arbeit werden die Modellierung und die dynamische Simulation des Systemverhaltens von Kälteanlagen vorgestellt, die mit dem natürlichen Kältemittel CO2 als Arbeitsfluid betrieben werden. Ausgehend von den umweltpolitischen Herausforderungen, die u.a. durch den Einsatz bestimmter Kältemittel resultieren, und den daraus entstandenen und in absehbarer Zeit entstehenden gesetzlichen Rahmenbedingungen wird die Motivation für die Entwicklung der neuen COz Technologie speziell für mobile Klima- und Kühlanwendungen aufgezeigt. Durch die thermophysikalischen Eigenschaften von COz ergibt sich bei hohen Umgebungstemperaturen die Notwendigkeit einer transkritischen Prozessführung, die durch eine überkritische Wärmeabgabe und eine für Kälteprozesse hohe Drucklage gekennzeichnet ist. Auf Basis des sog. Design V als einem Prozessmodell für die Systementwicklung wird dargestellt, wie verschiedene numerische Methoden in den einzelnen Stufen der Forschungs- und Entwicklungsarbeit eingesetzt werden können. Basierend auf der Bewertung unterschiedlicher Modellierungs- und Implementierungsansätze werden nicht-lineare, dynamische Modelle, die für die eindimensionale Systemsimulation geeignet sind und durch einen gleichungsorientierten Ansatz implementiert werden, als hilfreiche Ergänzung für die Entwicklung neuer Technologien aufdem Gebiet der Kältetechnik identifiziert. Dieses Konzept wird mit der objektorientierten ModelIierungssprache MODELICA unter Verwendung der Simulationsumgebung DYMOLA umgesetzt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot