Angebote zu "Human" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Trinksauger naturnah Calma ab Geburt
Top-Produkt
10,00 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Der Calma-Sauger ist dann genau richtig, wenn das Kind weiterhin gestillt und mit Muttermilch versorgt werden soll. Mit dem Muttermilchsauger behält der Säugling seinen natürlichen Saugrhythmus bei und kann damit weiter an der Brust gestillt werden. Lieferumfang: 1 Calma-Muttermilchsauger, 1 Schutzhaube, 1 Multi-Deckel Altersempfehlung: ab Geburt Form: naturnah Material: Sauger aus Silikon, Schutzhaube aus Polypropylen, Luftregelsystem und Milchfluss-Kontrollsystem aus Polypropylen und thermoplastischem Elastomer passend für: alle Medela-Flaschen und handelsübliche Standardflaschen Der Medela-Muttermilchsauger wurde speziell für Mamas entwickelt, die ihre Kinder auch dann mit Muttermilch versorgen möchten, wenn das Stillen gerade nicht möglich ist. Der brustähnlich geformte Sauger unterstützt das individuelle Trinkverhalten des Säuglings: Saugen, Schlucken und Atmen funktioniert dank des vakuumgesteuerten Milchfluss-Systems wie an Mamas Brust. Nur wenn das Baby am Sauger saugt, fließt die Milch. So kann es Pausen machen und im eigenen Rhythmus, ganz ohne Stress und Luftschlucken trinken. Auch der Wechsel von Brust zu Flasche und wieder zurück ist damit kein Problem. Medela nimmt die Natur zum Vorbild und holt sich bei der Entwicklung des Calma-Saugers wissenschaftliche Unterstützung: Der innovative Sauger wurde zusammen mit Stillexperten der Hartmann Human Lactation Research Grouf der University of Western Australia entwickelt. Er ist in seiner Form der mütterlichen Brustwarze nachempfunden und damit in nur einer Größe erhältlich. Diese reicht für die gesamte Stillzeit aus. Der Sauger passt auf alle Medela-Flaschen sowie handelsübliche Standardflaschen.

Anbieter: baby-walz
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Kognitive Psychologie und Webdesign. Praxisrele...
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Technische Universität Dresden (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik insb. Systementwicklung), Sprache: Deutsch, Abstract: Die menschliche Kognition ist ein wichtiger Faktor in der Human Computer Interaction. Vergangene Studien haben die Rolle der Kognition in einer Webumgebung untersucht, um Richtlinien für das Design von Websites zu finden. Die vorliegende Arbeit untersucht inwieweit der aktuelle Stand der Kognitionsforschung die praktischen Bedürfnisse von Webdesigner/-innen durch praxisrelevante Guidelines für die Bereiche Navigation und Page Layout abdecken kann. Studien und ihre Ergebnisse werden in einem Review gesammelt und ihre Praxistauglichkeit bewertet. Ähnlich wie ein Review aus dem Jahre 2002 von Czerwinski und Larson kommt die vorlie-gende Arbeit trotz neu hinzugekommener Studien zu dem Ergebnis, dass die Kognitionsforschung in den beiden untersuchten Bereichen nur einen Bruchteil der Komplexität von Websites erfasst. Webdesigner/-innen können bei dem Designprozess nur auf bruchstückhafte Hinweise aus der kognitiven Psychologie zurückgreifen. In der Zukunft wird weitere Forschung in den Bereichen Navigation und Page Layout notwendig sein, um dem Bedarf an realitätsnahen Ergebnissen nachzukommen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Kognitive Psychologie und Webdesign. Praxisrele...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Technische Universität Dresden (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik insb. Systementwicklung), Sprache: Deutsch, Abstract: Die menschliche Kognition ist ein wichtiger Faktor in der Human Computer Interaction. Vergangene Studien haben die Rolle der Kognition in einer Webumgebung untersucht, um Richtlinien für das Design von Websites zu finden. Die vorliegende Arbeit untersucht inwieweit der aktuelle Stand der Kognitionsforschung die praktischen Bedürfnisse von Webdesigner/-innen durch praxisrelevante Guidelines für die Bereiche Navigation und Page Layout abdecken kann. Studien und ihre Ergebnisse werden in einem Review gesammelt und ihre Praxistauglichkeit bewertet. Ähnlich wie ein Review aus dem Jahre 2002 von Czerwinski und Larson kommt die vorlie-gende Arbeit trotz neu hinzugekommener Studien zu dem Ergebnis, dass die Kognitionsforschung in den beiden untersuchten Bereichen nur einen Bruchteil der Komplexität von Websites erfasst. Webdesigner/-innen können bei dem Designprozess nur auf bruchstückhafte Hinweise aus der kognitiven Psychologie zurückgreifen. In der Zukunft wird weitere Forschung in den Bereichen Navigation und Page Layout notwendig sein, um dem Bedarf an realitätsnahen Ergebnissen nachzukommen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot