Angebote zu "Anwendung" (25 Treffer)

Kategorien

Shops

E-Coaching: Chancen und Perspektiven für Person...
24,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Arbeit behandelt ein zukunftsrelevantes Thema und einen expandierten Praxisbereich: Mobile Coaching oder E-Coaching stellt eine Kombination aus den ,traditionellen' Coaching-Settings und den modernen Kommunikationsmedien her. Coaching-Anlässe, Rahmenbedingungen und Wirkungsebenen werden in der Analyse sowie in der empirischen Untersuchung theoretisch differenziert dargestellt. Hieraus resultieren Handlungsempfehlungen und Hinweise auf Veränderungsmöglichkeiten. Der Einsatz neuer Kommunikations- und Informationstechnologien bietet viele neue Möglichkeiten für die Gestaltung von Coaching-Settings. Die neuen Medien und die damit verbundenen Optionen stellen eine neue Bildungs- und Kommunikationsform dar. Neue Perspektiven für die Gestaltung von Coaching-Prozessen ergeben sich aus der Entwicklung multimedialer Systeme. Hier ist eine fortschreitende Systementwicklung zu verzeichnen. Der Einsatz neuer, zeitbasierter Software und Ein- und Ausgabegeräten fordert eine Berücksichtigung wahrnehmungspsychologischer, besonders der sensomotorischen Fähigkeiten der Anwender gegenüber den herkömmlichen Medien. Die Entwicklung komplexer zeitbasierter, visueller und auditiver Medien bietet für das Coaching neue Chancen und Perspektiven in Form von webbasierten Kommunikationswerkzeugen und multimedialen Lernwelten. In der Analyse wird zuerst die Theorie des Coachings dargestellt und es werden die neuen Möglichkeiten für Unternehmen in Form von Mobile-Coaching als kostensparende Personalentwicklungsmassnahme aufgezeigt. Es sollen explizit die Vor- und Nachteile und Wirkungsweisen herausgestellt werden, welche sich durch die ,neuen Medien' in der Praxis des Mobile-Coachings bieten. Die Erfahrungen hinsichtlich der Anwendung von Mobile-Coaching in der Personalentwicklung und Zukunftstendenzen der relativ neuartigen Form des Coachings werden vorgestellt. Ziel ist, das System Mobile-Coaching zu untersuchen und grundlegende Elemente präsenter zu machen, um eine zukünftige Akzeptanz des Systems in der Personalentwicklung zu schaffen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Microservices. Konzept, Merkmale und technische...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Nürnberg früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Softwareentwicklungsprojekte starten häufig mit einer wohlstrukturierten Anwendung. Nach Jahren der Systementwicklung haben sich mehr und mehr Abhängigkeiten zwischen den Modulen eingeschlichen und ein Deployment-Monolith ist entstanden. Das führt zu Problemen bei der Änderbar- und Wartbarkeit und die ursprünglich geplante Softwarearchitektur genügt nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Diverse Komponententechnologien wie das CORBA Component Model haben sich über Jahre in der Softwareentwicklung etabliert, da sie die Komplexität von Softwareprojekten verringern wollen und zum Ziel haben, die Wartbarkeit von Code zu erhöhen. Microservices als neuer Begriff sind kleine, autonome Services und bieten ebenfalls einen Ansatz zur Modularisierung von Softwaresystemen. Dieses aktuelle Hype-Thema im Software Engineering soll insbesondere die Probleme monolithischer Architekturen lösen. Dabei nehmen Microservices sowohl Einfluss auf die Architektur als auch auf die Organisation und bieten technische Vorteile für eine nachhaltige Softwareentwicklung. Diesen Vorteilen stehen jedoch Herausforderungen - insbesondere beim Betrieb von Microservices - gegenüber. Diese Seminararbeit hat zum Ziel, die Ideen hinter dem Modularisierungsansatz mit Microservices zu beschreiben. Zunächst werden die Eigenschaften einer monolithischen Architektur beschrieben. Darauffolgend bekommt der Leser den Begriff Microservice ge-nauer erläutert. Dazu wird der Begriff aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet, sodass das Konzept und die Merkmale von Microservices deutlich werden. Anschliessend werden die Vorteile aus technischer und organisatorischer Sicht erläutert und sogleich die Herausforderungen dieses Ansatzes aufgezeigt. Der letzte Teil dieser Arbeit zeigt anhand eines praktischen Beispiels die Umsetzung einer Microservice-Architektur.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Thermaplast med Wärmepflaster flexible Anwendun...

Hochflexibles Wärme-Pad für die gezielte Schmerzlinderung von Muskel- und Gelenkschmerzen Anwendungsempfehlung: • Punktgenaue Anwendung, auch für Gelenke und kleinere Schmerzbereiche • Packung erst unmittelbar vor Gebrauch öffnen - es kann

Anbieter: Qualigo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
RFID für industrielle Anwendungen
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Begriff RFID umfasst die Technik der kontaktlosen Identifikation auf Funkbasis. Es ist eine Technologie mit Zukunft, gerade im Sinne der rasch fortschreitenden Automatisierung, Logistik und Vernetzung. In vielen Einsatzgebieten der RFID wurden schon weltweit verbindliche Standards und Normen eingeführt. Für industrielle Anwendungen im Frequenzbereich unter 135 kHz erfolgt dies mit ISO/IEC 18000-2. Mit diesem Standard können durch Antikollisionsverfahren mehrere Transponder gleichzeitig im Feld angesprochen werden. In diesem Buch werden die wichtigsten Grundlagen der RFID-Technik erklärt und die Möglichkeiten durch den neuen Standard für industrielle Anwendungen vorgestellt. Mit einigen praxisbezogenen Problemlösungen soll dem Leser die Systementwicklung einer eigenen RFID-Anwendung erleichtert werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Thermacare flexible Anwendung 6 St
Anbieter: Qualigo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Die Konfigurierung modular aufgebauter Datenban...
56,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch stellt den Entwurf einer modularen Architektur für Datenbanksysteme vor, die den Einsatz verschiedener Verfahren für entsprechende Teilaufgaben gestattet. Durch Konfigurierung, d.h. Auswahl passender Komponenten, erhält man Systemvarianten, die auf jeweils vorliegende Anwendungen zugeschnitten sind. Als Grundlage werden eine Vielzahl gebräuchlicher Verfahren für Teilaufgaben und ihre gegenseitigen Abhängigkeiten analysiert und Bedingungen für eine korrekte Zusammenarbeit formal beschrieben. Neu ist, daß über das bekannte Geheimnisprinzip hinaus hier einige Eigenschaften von Realisierungen bei der Konfigurierung zu beachten sind. Moderne Hilfsmittel sind die modulare Systemprogrammiersprache Ada und eine Formulierung der Abhängigkeiten zwischen Komponenten als Wissensbasis in PROLOG. Ein ausführliches Beispiel demonstriert, wie die Ergebnisse der Arbeit in der Praxis angewendet werden können. Ziel der Arbeit ist, zu zeigen, daß Datenbanksysteme keine fest zusammengefügten, schwer anpaßbaren Programme zu sein brauchen, sondern daß sich durch einen sorgfältigen Entwurf viele Freiheitsgrade einplanen und verwirklichen lassen. Der Nutzen des Lesers kann in der Anwendung der Ergebnisse auf seine eigenen Datenverwaltungsaufgaben (im Rahmen einer Systementwicklung) liegen, oder aber in der Übertragung der verwendeten Methodik auf andere Gebiete.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Ardap Flohspray zur Anwendung am Tier 2x250ml

Das Flohspray von Ardap in der praktischen Sprühflasche.

Anbieter: Qualigo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Die Wirksamkeit von Programmiersprachen
56,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahre 1965 begannen am Betriebswirtschaftlichen Institut für Organisation und Automation an der Universität zu Köln (BIFOA) auf Initiative des damaligen Forschungsleiters Dr. Paul Schmitz die Vorarbeiten zu einem Forschungsprojekt, durch das die Vor aussetzungen eines wirtschaftlichen Einsatzes von Programmier sprachen untersucht werden sollten. In der Praxis der Program mierungbestand zum damaligen Zeitpunkt noch ein Übergewicht zu gunsten der maschinenorientierten symbolischen Programmier sprachen, obwohl sich bereits abzeichnete, daß die Anwendung pro blemorientierter Programmiersprachen ständig zunehmen würde. Nurwenige Benutzer von ADV-Anlagen besaßen jedoch genaue Vor stellungen vom Ausmaß der Vor- und Nachteile unterschiedlicher Pro grammi er sprachen. Nachdem sich die Bereitstellung von Landesmitteln für das For schungsprojekt 'Die Wirtschaftlichkeit problemorientierter Pro grammiersprachen' mehrere Jahre verzögert hatte, gründete das Institut zu Beginn des Jahres 1968 einen Studienkreis, durch den wertvolle praktische Erfahrungen von ADV -Anwendern beim Ge brauch unterschiedlicher Programmiersprachen erschlossen wer den konnten. Zur Mitarbeit in diesem Studienkreis stellten sich zehn interessierte ADV-Fachleute zur Verfügung: Wolfgang Fischer, Projektleiter, Mathematischer Beratungs und Programmierungsdienst GmbH, Dortmund; Hermann Förster, Leiter der Systementwicklung und Program mierung, Rheinische Braunkohlenwerke AG, Köln; Dr. Martin Graef, damals Leiter der Abteilung Programmier systerne und Programmiersprachen, Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main, heute Direktor des Zentrums für Daten verarbeitung, Universität zu Tübingen; Werner Grodde, Hauptabteilungsleiter der Kaufmännischen Systementwicklung, Henkel & Cie. GmbH, Düsseldorf; Dipl. -Math. Horst Grünewald, Abteilungsleiter Systembera tung, Hoesch AG, Dortmund; Heinz Kettner, Leiter des Rechenzentrums, Kaufhof AG, Köln; Karl Lies, stellvertretender Leiter der EDV -Planung, Horten AG, Düsseldorf; Dipl. -Math.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Peter Bausch Hochwertiges Maniküre/Pediküregerä...

Zum Schleifen, Feilen und Polieren von Hand- und Fußnägeln sowie zum Entfernen von Hornhaut und Druckstellen an Händen und Füßen. Sehr gut geeignet zum \"Runterfeilen\" und generellen Bearbeiten künstlicher und starker Näg

Anbieter: Qualigo
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Integration von Produktdatenmanagement-Systemen...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Technische Universität Dresden (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung), 183 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Software spielt in der heutigen Produktwelt eine immer wichtigere Rolle. Vermehrt werden Funktionen eines Produktes, die ehemals in Hardware umgesetzt wurden, über Software realisiert. Diese ist gegen¿ uber der individuellen Entwicklung einer ¿ aquivalenten Hardwarel¿ osung vergleichsweise preiswerter zu entwickeln und sie zeigt sich ¿exibler, da sie leichter anpassbar und erweiterbar ist (vgl. [Ara + 03], S. 1). Durch die eingebrachte Heterogenit¿ at wird die Komplexit¿ at der Produkte erheblich gesteigert, da enge funktionale Zusammenh¿ ange zwischen Hardware und Software bestehen, die bereits bei ihrer Entwicklung Ber¿ ucksichtigung ¿nden m¿ ussen (vgl. [Tara98], S. 20). Dazu ist die Integration von Informationen zu Software- und Hardware-bestandteilen erforderlich. Traditionell erfolgt die Verwaltung von Informationen zu Hardware in Produktdatenmanagement-Systemen, w¿ ahrend softwarebezogene Informationen in Softwarekon¿gurationsmanagement-Werkzeugen verwaltet werden. Beide sind derzeit nicht f¿ ur ein Zusammenspiel ausgelegt (vgl. [Crn + 03], S. XIX). Unternehmen sehen sich daher vor enormen Schwierigkeiten zu einer ganzheitlichen Sicht auf ihre Produkte zu gelangen. Aus dieser Situation erw¿ achst die Forderung nach einer Integration der Systeme (vgl. [Crn + 03], S. 125; [Est + 98b], S. 75). Die Untersuchung von M¿ oglichkeiten zur Realisierung dieser Forderung ist Gegenstand der vorliegenden Arbeit. Mit dem Ziel zu einer fundierten Betrachtungsgrundlage zu gelangen, wird ein Großteil der Arbeit darauf verwendet, die Disziplinen Produktdatenmanagement und Softwarekon¿gurationsmanagement sowie deren Werkzeuge und Systeme zu analysieren. Im Zuge dessen werden auf Basis der Literatur die wesentlichen Konzepte und Vorgehensweisen herausgearbeitet, welche darin zur Anwendung kommen. Um einen Kontext zu schaffen, werden die Ausf¿ uhrungen von einer Darstellung der wesentlichen Prozesse beider Disziplinen begleitet. Im zweiten Teil der Arbeit wird, auf den Erkenntnissen der vorangegangenen Analyse aufbauend, die Integration von Produktdatenmanagement-Systemen und Softwarekon¿gurationsmanagement-Werkzeugen thematisiert. Um dabei auf einer einheitlichen Betrachtungsgrundlage aufsetzen zu k¿ onnen, wird ein Rahmenwerk entwickelt, welches die uniforme Analyse und Bewertung von Integrationsm¿ oglichkeiten gew¿ ahrleisten soll. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
E-Coaching: Chancen und Perspektiven für Person...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Arbeit behandelt ein zukunftsrelevantes Thema und einen expandierten Praxisbereich: Mobile Coaching oder E-Coaching stellt eine Kombination aus den ,traditionellen' Coaching-Settings und den modernen Kommunikationsmedien her. Coaching-Anlässe, Rahmenbedingungen und Wirkungsebenen werden in der Analyse sowie in der empirischen Untersuchung theoretisch differenziert dargestellt. Hieraus resultieren Handlungsempfehlungen und Hinweise auf Veränderungsmöglichkeiten. Der Einsatz neuer Kommunikations- und Informationstechnologien bietet viele neue Möglichkeiten für die Gestaltung von Coaching-Settings. Die neuen Medien und die damit verbundenen Optionen stellen eine neue Bildungs- und Kommunikationsform dar. Neue Perspektiven für die Gestaltung von Coaching-Prozessen ergeben sich aus der Entwicklung multimedialer Systeme. Hier ist eine fortschreitende Systementwicklung zu verzeichnen. Der Einsatz neuer, zeitbasierter Software und Ein- und Ausgabegeräten fordert eine Berücksichtigung wahrnehmungspsychologischer, besonders der sensomotorischen Fähigkeiten der Anwender gegenüber den herkömmlichen Medien. Die Entwicklung komplexer zeitbasierter, visueller und auditiver Medien bietet für das Coaching neue Chancen und Perspektiven in Form von webbasierten Kommunikationswerkzeugen und multimedialen Lernwelten. In der Analyse wird zuerst die Theorie des Coachings dargestellt und es werden die neuen Möglichkeiten für Unternehmen in Form von Mobile-Coaching als kostensparende Personalentwicklungsmaßnahme aufgezeigt. Es sollen explizit die Vor- und Nachteile und Wirkungsweisen herausgestellt werden, welche sich durch die ,neuen Medien' in der Praxis des Mobile-Coachings bieten. Die Erfahrungen hinsichtlich der Anwendung von Mobile-Coaching in der Personalentwicklung und Zukunftstendenzen der relativ neuartigen Form des Coachings werden vorgestellt. Ziel ist, das System Mobile-Coaching zu untersuchen und grundlegende Elemente präsenter zu machen, um eine zukünftige Akzeptanz des Systems in der Personalentwicklung zu schaffen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Geschäftsprozessorientierte Systementwicklung
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Herausgeberwerk gibt einen fundierten Einblick in die Grundlagen, Erfahrungen und Anwendung der Methodik des Semantischen Objektmodells (SOM) zur geschäftsprozessorientierten Systementwicklung. Die SOM-Methodik ist einer der führenden integrierten Enterprise Modeling-Ansätze. Die Beitragsautoren führen in die Grundlagen der Unternehmensmodellierung und der SOM-Methodik ein. In darauf aufbauenden Beiträgen werden die Unterstützung von Managementprozessen sowie die Systementwicklung betrachtet. Besonderes Augenmerk liegt dabei v. a. auf modellgetriebenen Ansätzen sowie den Themen Wiederverwendung und Weiterentwicklung. Anhand von Praxisbeispielen wird dem Leser ein anschaulicher Zugang zum Thema ermöglicht.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Konzept zur Einführung von objektorientierter A...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Ziel der Systementwicklung ist es, die Anforderungen eines Auftraggebers an ein Softwaresystem zu erfassen, zu analysieren und zu realisieren. Herkömmliche Verfahren der Software-Entwicklung sind dieser Aufgabe jedoch kaum mehr gewachsen. Sie verursachen hohe Kosten, die Qualität bleibt hinter den Erwartungen zurück und Software-Lebenszyklen lassen sich nur schwer verwalten. Zwei mögliche Ursachen dieses Phänomens sind zum einen ein Kommunikationsproblem, das zwischen dem Anwender eines Systems und seinen Entwicklern existiert und zum anderen die zunehmende Komplexität von Software-Systemen. Das Kommunikationsproblem besteht darin, daß die Anwender oft nur eine vage Vorstellung dessen haben, was eine Anwendung leisten soll. Außerdem fällt es ihnen schwer, ihre Anforderungen an ein solches System in einer dem Entwickler verständlichen Form auszudrücken. Die Entwickler bemühen sich, diese Anforderungen in umfangreichen textuellen oder graphischen Beschreibungen auszudrücken, die für den Anwender schwer nachvollziehbar sind und oftmals Elemente enthalten, die von beiden Seiten unterschiedlich interpretiert werden können. Komplexität dagegen ist eine grundlegende Eigenschaft von Software-Systemen, die die Kapazität der menschlichen Intelligenz in zunehmendem Maße übersteigt. Sie macht es einem Entwickler unmöglich, das Design eines komplexen Systems vollständig zu überblicken. Eine objektorientierte Vorgehensweise verspricht, diese Probleme zu lösen. Diese Umstellung beinhaltet jedoch gewisse Risiken. Es handelt sich bei der Objektorientierung um eine neue Denkweise, deren Einführung zunächst einen erheblichen Schulungsaufwand erforderlich macht, um Entwickler, Projekt-Manager und Führungskräfte mit ihr vertraut zu machen. Gang der Untersuchung: Ziel dieser Arbeit ist es, den Leser mit dem objektorientierten Paradigma vertraut zu machen und ihm zu zeigen, welche Vorteile eine objektorientierte Vorgehensweise in der Software-Entwicklung gegenüber den strukturierten Ansätzen bietet. Dabei beschränkt sich diese Arbeit auf den Tatbestand der objektorientierten Analyse und des Designs, die objektorientierte Programmierung wird nicht berücksichtigt. Als Grundlage eines Konzeptes zur Einführung der Objektorientierung wird zunächst untersucht, wie sich eine objektorientierte Vorgehensweise von bisherigen Ansätzen unterscheidet. Anschließend wird anhand eines Beispielprojektes dargestellt, mit welchen Methoden und Techniken [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
AsyncRequest\Request Object ( [url:protected] => https://qualigo.com/doks/search.php?ean=TRUE&ref=www.p.de&ds=websucde&subs=websuche&query=systementwicklung+Anwendung&count=5 [handle:protected] => Resource id #13 )