Angebote zu "Anwendung" (33 Treffer)

Kategorien

Shops

Monte Carlo Simulation und System Trading
14,30 € *
ggf. zzgl. Versand

System Trading mit mechanischen Handelssystemen bestimmt zunehmend weltweit die Börsenaktivitäten von professionellen aber auch von privaten Tradern. Leider kann die aktuelle Erfolgsquote des systematischen Handels, d.h. mittel- bis langfristig profitabel zu arbeiten jedoch bislang nicht mit der gestiegenen Popularität dieser Methode Schritt halten.Gründe hierfür sind u.a. unzureichende Entwicklungsprozesse sowie ungenügend getestete Systeme. Die zusätzliche Anwendung von Monte Carlo Simulationen bei der Systementwicklung und im Systemtest kann hier dazu beitragen, dass Chancenbewertung, Risikoanalyse und die Validierung von mechanischen Handelssystemen qualitativ deutlich aufgewertet werden.Der Autor Volker Butzlaff, Dipl.-Ing. für Raumplanung, ist nach langjähriger Tätigkeit als Projektleiter, Systementwickler und Qualitätssicherer im Bereich Information Technology der DaimlerChrysler AG heute als freiberuflicher Ingenieur mit den Schwerpunkten Systementwicklung und Simulationsmethodik tätig.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Eigenschaftsorientierte Beschreibung der logisc...
82,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Automobile eingebettete Systeme sind komplexe verteilte Netzwerke, die aus zahlreichen Hardware- und Software-Teilsystemen bestehen. Viele Funktionalitäten sind verteilt und können erst durch das Zusammenwirken mehrerer Teilsysteme erbracht werden. Der logische Architekturentwurf, in dem die Spezifikation der Netzwerkarchitektur sowie der verteilten Funktionalitäten stattfindet, ist daher ein wesentlicher Bestandteil des Entwicklungsprozesses. Um den Qualitätssicherungsaufwand zu verringern und hohe Produktqualität zu erreichen, ist bereits beim Systementwurf eine Spezifikation von Verhalten und Funktionalitäten wichtig, die keine Mehrdeutigkeiten zulässt und gleichzeitig präzise Definition von Freiräumen für die weitere Systementwicklung ermöglicht.David Trachtenherz entwickelt den Lösungsansatz der eigenschaftsorientierten Beschreibung der logischen Architektur eingebetteter Systeme, der eine präzise deklarative Spezifikation funktionaler Eigenschaften mit wählbarem Grad der Abstraktion für unterschiedliche Entwicklungsphasen und -ebenen ermöglicht. Die Erstellung funktionaler Spezifikationen wird in diesem Ansatz durch strukturierende und veranschaulichende Darstellungstechniken unterstützt. An einer industriellen Fallstudie wird die praktische Anwendung der vorgestellten Konzepte demonstriert.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Solaraktives Fassadensystem zur Altbausanierung.
55,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Moderne Gebäude mit effizientem Wärmeschutz sind in der Lage, die gesamte benötigte Energie zur Beheizung über die Luft an den Raum zu übergeben. Mit den damit stärker in den Vordergrund tretenden Lüftungssystemen geht im Idealfall die Kopplung und die energetische wie konstruktive Verzahnung von Gebäude und Gebäudetechnik einher.Das entwickelte solaraktive Fassadensystem bedient sich dabei "aktiven" und "passiven" Ansätzen. Unter einem aktiven Blickwinkel geht es darum, die Technik des Luftkollektors "fassadenfähig" zu machen. Der Blickwinkel der passiven Energienutzung zielt darauf ab, Verluste über die Gebäudehülle durch die Nutzung solarer Energie zu kompensieren. Beide Systemgedanken benötigen nicht zwingend technisch hochgezüchtete Lösungen und bieten somit einen hohen gestalterischen Spielraum für Planer. Im Rahmen der Arbeit wird dabei der gesamte Entwicklungsprozess für ein solaraktives Sanierungssystem mit Luft als Energieträger durchschritten. Ziel ist dabei eine Umsetzung für Gebäude bis zur Gebäudeklasse 3 sowie die Anwendung von Kunststoffen bei der Umsetzung der Gebäudehülle. Der Entwicklungsprozess berührt dabei alle relevanten Themen von physikalisch und chemisch geprägten Werkstoffuntersuchungen, technischer und energetischer Optimierung bis hin zu konstruktiven und gestalterischen Überlegungen.Neben der Relevanz der im Rahmen der Arbeit entstandenen Systementwicklung kann auch der wissenschaftliche Umgang mit empirischen Methoden bei der Entwicklung in der Arbeit als modellhaft betrachtet werden. Die angewandte, grundlegende Vorgehensweise auf Basis der Zwicky-Box und der Multifaktorenanalyse lässt sich auch auf andere Entwicklungsprozesse übertragen.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Das Rollenkonzept im Vergleich zu anderen Strat...
65,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Rollenkonzept stellt eine Möglichkeit dar, komplexe Abläufe in einem Systemmodell transparent zu machen. Ablauf- und aufbauorganisatorische Aspekte werden in einem Modellausschnitt integriert, um bestimmte Zusammenhänge gezielt zu verdeutlichen. Dadurch soll das Auffinden eines gemeinsamen Systemverständnis bereits in einer frühen Phase der Systementwicklung unterstützt werden. Verbreitete Methoden der Systementwicklung wie Strukturierte Analyse (SA), GRAPES, Object-Oriented Analysis (OOA) sowie Semantisches Objektmodell (SOM) werden erweitert, um die Anwendung des Rollenkonzepts zu ermöglichen. Durch geeignete CASE-Tools kann das Rollenkonzept schon bald Einzug in die Praxis der Systementwicklung halten.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Die Konfigurierung modular aufgebauter Datenban...
75,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch stellt den Entwurf einer modularen Architektur für Datenbanksysteme vor, die den Einsatz verschiedener Verfahren für entsprechende Teilaufgaben gestattet. Durch Konfigurierung, d.h. Auswahl passender Komponenten, erhält man Systemvarianten, die auf jeweils vorliegende Anwendungen zugeschnitten sind. Als Grundlage werden eine Vielzahl gebräuchlicher Verfahren für Teilaufgaben und ihre gegenseitigen Abhängigkeiten analysiert und Bedingungen für eine korrekte Zusammenarbeit formal beschrieben. Neu ist, dass über das bekannte Geheimnisprinzip hinaus hier einige Eigenschaften von Realisierungen bei der Konfigurierung zu beachten sind. Moderne Hilfsmittel sind die modulare Systemprogrammiersprache Ada und eine Formulierung der Abhängigkeiten zwischen Komponenten als Wissensbasis in PROLOG. Ein ausführliches Beispiel demonstriert, wie die Ergebnisse der Arbeit in der Praxis angewendet werden können. Ziel der Arbeit ist, zu zeigen, dass Datenbanksysteme keine fest zusammengefügten, schwer anpassbaren Programme zu sein brauchen, sondern dass sich durch einen sorgfältigen Entwurf viele Freiheitsgrade einplanen und verwirklichen lassen. Der Nutzen des Lesers kann in der Anwendung der Ergebnisse auf seine eigenen Datenverwaltungsaufgaben (im Rahmen einer Systementwicklung) liegen, oder aber in der Übertragung der verwendeten Methodik auf andere Gebiete.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Chande, T: Trading Konzepte
124,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der populäre Systementwickler Tushar Chande zeigt Ihnen, wie Sie marktnahe Systeme entwickeln, die Ihren individuellen Trading-Bedürfnissen entsprechen. Um Ihnen die Entwicklung und Anwendung dieser Systeme zu erleichtern, vermittelt Chande alles, was Sie über eine Trading-Konzeption wissen müssen - von den Anfängen bis hin zu neuesten Entwicklungen; mit übersichtlichen Charts und zahlreichen Beispielen. Dieses Lehr-Buch zeigt Ihnen, wie Sie ein auf Ihre eigenen Bedürfnisse zugeschnittenes System erarbeiten, testen und anwenden. Sie werden dabei nicht nur einfach Trading-Systeme entwickeln, sondern ein Trading mit System. Als umfassendes, knappes und präzises Nachschlagewerk führt'Das GROSSE Buch der Trading-Konzepte'Schritt für Schritt durch die Feinheiten der individuellen Systementwicklung, vom Eingangskonzept bis hin zur Umsetzung in die Praxis. Diese Methode wird Ihre Chancen auf dauerhaften Erfolg in den Märkten deutlich erhöhen. Dabei werden Sie nicht nur die Prinzipien und Grundlagen der Systementwicklung, sondern auch die Entwicklung und Variation neuer Systeme erlernen. Zum Schluss erhalten Sie Tipps für das Money-Management und Methoden der Datensammlung präsentiert und dazu ein Trading-System, das Sie sofort in der Praxis anwenden können. Unentbehrlich für jeden ernsthaften Systemtrader!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
RFID für industrielle Anwendungen
112,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Begriff RFID umfasst die Technik der kontaktlosen Identifikation auf Funkbasis. Es ist eine Technologie mit Zukunft, gerade im Sinne der rasch fortschreitenden Automatisierung, Logistik und Vernetzung. In vielen Einsatzgebieten der RFID wurden schon weltweit verbindliche Standards und Normen eingeführt. Für industrielle Anwendungen im Frequenzbereich unter 135 kHz erfolgt dies mit ISO/IEC 18000-2. Mit diesem Standard können durch Antikollisionsverfahren mehrere Transponder gleichzeitig im Feld angesprochen werden. In diesem Buch werden die wichtigsten Grundlagen der RFID-Technik erklärt und die Möglichkeiten durch den neuen Standard für industrielle Anwendungen vorgestellt. Mit einigen praxisbezogenen Problemlösungen soll dem Leser die Systementwicklung einer eigenen RFID-Anwendung erleichtert werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Die Wirksamkeit von Programmiersprachen
105,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahre 1965 begannen am Betriebswirtschaftlichen Institut für Organisation und Automation an der Universität zu Köln (BIFOA) auf Initiative des damaligen Forschungsleiters Dr. Paul Schmitz die Vorarbeiten zu einem Forschungsprojekt, durch das die Vor aussetzungen eines wirtschaftlichen Einsatzes von Programmier sprachen untersucht werden sollten. In der Praxis der Program mierungbestand zum damaligen Zeitpunkt noch ein Übergewicht zu gunsten der maschinenorientierten symbolischen Programmier sprachen, obwohl sich bereits abzeichnete, dass die Anwendung pro blemorientierter Programmiersprachen ständig zunehmen würde. Nurwenige Benutzer von ADV-Anlagen besassen jedoch genaue Vor stellungen vom Ausmass der Vor- und Nachteile unterschiedlicher Pro grammi er sprachen. Nachdem sich die Bereitstellung von Landesmitteln für das For schungsprojekt 'Die Wirtschaftlichkeit problemorientierter Pro grammiersprachen' mehrere Jahre verzögert hatte, gründete das Institut zu Beginn des Jahres 1968 einen Studienkreis, durch den wertvolle praktische Erfahrungen von ADV -Anwendern beim Ge brauch unterschiedlicher Programmiersprachen erschlossen wer den konnten. Zur Mitarbeit in diesem Studienkreis stellten sich zehn interessierte ADV-Fachleute zur Verfügung: Wolfgang Fischer, Projektleiter, Mathematischer Beratungs und Programmierungsdienst GmbH, Dortmund; Hermann Förster, Leiter der Systementwicklung und Program mierung, Rheinische Braunkohlenwerke AG, Köln; Dr. Martin Graef, damals Leiter der Abteilung Programmier systerne und Programmiersprachen, Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main, heute Direktor des Zentrums für Daten verarbeitung, Universität zu Tübingen; Werner Grodde, Hauptabteilungsleiter der Kaufmännischen Systementwicklung, Henkel & Cie. GmbH, Düsseldorf; Dipl. -Math. Horst Grünewald, Abteilungsleiter Systembera tung, Hoesch AG, Dortmund; Heinz Kettner, Leiter des Rechenzentrums, Kaufhof AG, Köln; Karl Lies, stellvertretender Leiter der EDV -Planung, Horten AG, Düsseldorf; Dipl. -Math.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Konzept zur Einführung von objektorientierter A...
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Ziel der Systementwicklung ist es, die Anforderungen eines Auftraggebers an ein Softwaresystem zu erfassen, zu analysieren und zu realisieren. Herkömmliche Verfahren der Software-Entwicklung sind dieser Aufgabe jedoch kaum mehr gewachsen. Sie verursachen hohe Kosten, die Qualität bleibt hinter den Erwartungen zurück und Software-Lebenszyklen lassen sich nur schwer verwalten. Zwei mögliche Ursachen dieses Phänomens sind zum einen ein Kommunikationsproblem, das zwischen dem Anwender eines Systems und seinen Entwicklern existiert und zum anderen die zunehmende Komplexität von Software-Systemen. Das Kommunikationsproblem besteht darin, dass die Anwender oft nur eine vage Vorstellung dessen haben, was eine Anwendung leisten soll. Ausserdem fällt es ihnen schwer, ihre Anforderungen an ein solches System in einer dem Entwickler verständlichen Form auszudrücken. Die Entwickler bemühen sich, diese Anforderungen in umfangreichen textuellen oder graphischen Beschreibungen auszudrücken, die für den Anwender schwer nachvollziehbar sind und oftmals Elemente enthalten, die von beiden Seiten unterschiedlich interpretiert werden können. Komplexität dagegen ist eine grundlegende Eigenschaft von Software-Systemen, die die Kapazität der menschlichen Intelligenz in zunehmendem Masse übersteigt. Sie macht es einem Entwickler unmöglich, das Design eines komplexen Systems vollständig zu überblicken. Eine objektorientierte Vorgehensweise verspricht, diese Probleme zu lösen. Diese Umstellung beinhaltet jedoch gewisse Risiken. Es handelt sich bei der Objektorientierung um eine neue Denkweise, deren Einführung zunächst einen erheblichen Schulungsaufwand erforderlich macht, um Entwickler, Projekt-Manager und Führungskräfte mit ihr vertraut zu machen. Gang der Untersuchung: Ziel dieser Arbeit ist es, den Leser mit dem objektorientierten Paradigma vertraut zu machen und ihm zu zeigen, welche Vorteile eine objektorientierte Vorgehensweise in der Software-Entwicklung gegenüber den strukturierten Ansätzen bietet. Dabei beschränkt sich diese Arbeit auf den Tatbestand der objektorientierten Analyse und des Designs, die objektorientierte Programmierung wird nicht berücksichtigt. Als Grundlage eines Konzeptes zur Einführung der Objektorientierung wird zunächst untersucht, wie sich eine objektorientierte Vorgehensweise von bisherigen Ansätzen unterscheidet. Anschliessend wird anhand eines Beispielprojektes dargestellt, mit welchen Methoden und Techniken [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot