Angebote zu "Prozesse" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Agility kompakt
17,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Agility kompakt' zeigt eine alternative Sicht auf die Schwerpunkte in der Software- und Systementwicklung. Agilität richtet die Wertvorstellungen stärker auf die Zusammenarbeit von Menschen, auf mehr direkte Kommunikation, Ergebnisorientierung und rasches Feedback. Prozesse und Werkzeuge dürfen nicht fehlen, rücken aber in den Hintergrund. Das Buch regt Sie an, aus dem Alltag der Software-Entwicklung aufzusehen und Ihre eigenen Praktiken im Licht agiler Grundsätze zu überprüfen. Lesen Sie, wie sich diese geänderten Wertvorstellungen auf alle Projektbeteiligten auswirken - von Auftraggebern und Kunden über die Projektleitung bis hin zu Analytikern, Designern und Programmierern. Neu in der 2. Auflage: aktueller Stand der agilen Methoden und Hilfestellung für eine angemessene Mischung aus Agilität und Disziplin für Ihre Projekte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Workflow Patterns - ein Überblick und Beispiele
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 2,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Department für Informatik), Veranstaltung: Software Systementwicklung, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Workflowmanagementsysteme spielen heutzutage nicht nur wegen der immer höheren Integration in ERP (Enterprise Resource Planning) Systeme wie SAP eine wichtige Rolle, vielmehr führen umfangreiche Geschäftsrestrukturierungsmassnahmen zur Senkung der Kosten der jeweiligen Unternehmensprozesse zu der Notwendigkeit, Prozesse beschreiben zu können. Durch die Beschreibungen werden Prozesse transparenter und es kann versucht werden, sie zu optimieren und standardisieren. Das Business Process (Re- )Engineering versucht, diese Ideen umzusetzen. Ein Workflow beschreibt dabei die Aktivitäten von Geschäftsvorfällen auf der konzeptuellen Ebene, dies ist die Basis für das Optimieren und analysieren. Dabei haben sich verschiedene Systeme und Techniken entwickelt, die sowohl in Produktivbetrieb die einzelnen Arbeitsprozesse unterstützen, als auch bei der Planung und der Optimierung von diesen Prozessen helfen. Diese Arbeit soll einen speziellen Aspekt von Arbeitsprozessen untersuchen, nämlich immer wiederkehrende Muster in den Prozessen, die in Standards zur Modellierung als auch in Softwareprodukten abgebildet werden können: die sogenannten Workflow Patterns.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Prozessbasiertes Projektmanagement
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die 'Thales Rail Signalling Solutions GesmbH (TRSS)', ist im Bereich Eisenbahnsicherungs-technik, mit den Schwerpunkten Betriebsführungssysteme, Fahrwegsicherung und Stell-werkstechnik und Zugbeeinflussung und Zugsicherung stark im Projektgeschäft tätig. Projektmanagement ist ein komplexes Thema, das weitgehenden Einfluss auf den Erfolg einer Organisation hat, die projekt- und kundenorientiert arbeitet. Meist werden für einzelne Geschäftsbereiche komplizierte Prozessstrukturen entwickelt, die in Projekten berücksichtigt werden sollen, die aber oft nicht ausreichend bekannt sind, bzw. nicht effizient umgesetzt werden. Als Werkzeug zur Standardisierung und Institutionalisierung der neuen Prozesse und Pro-zessstrukturen wird CMMI® verwendet. Es wird in Begleitung eines Projektes, das bezüglich Software- und Systementwicklung CMMI® Level 3 konform sein soll, untersucht, wie die Umsetzung des im Unternehmen gültigen Prozessmodells funktioniert und wo Verbesserungspotential besteht. Mittels eines SCAMPI® -Assessment wird die tatsächliche Erfüllung der CMMI® Level 3 Anforderungen überprüft.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Programmierschnittstellen im 3D-Druck. Analyse ...
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Informatik - Technische Informatik, Note: 1,0, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systementwicklung), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit analysiert und evaluiert die Leistungsfähigkeit von 3D-Druck-APIs von 3D-Druck-Dienstleistern. Diese Schnittstellen ermöglichen es Entwicklern, Prozesse und Dienstleistungen, die 3D-Druck-Anbieter über ihre Online-Plattformen zur Verfügung stellen, auch in Drittanwendungen zu implementieren. Es soll die Frage geklärt werden, inwieweit der auf einer solchen 3D-Druck-Plattform stattfindende Verkaufsprozess durch bereits existierende 3D-Druck-APIs abgebildet werden kann. Hierfür wurde ausgehend vom herkömmlichen Verkaufsprozess im eCommerce ein Musterprozess modelliert. Um diesen Musterprozess durch für den 3D-Druck charakteristische Teilprozesse ergänzen zu können, wurden bei der Modellierung zusätzlich die im Rahmen einer Probe-Bestellung identifizierten Prozessschritte auf der 3D-Druck-Plattform Trinckle berücksichtigt. Anschließend wurden aus dem Musterprozess Anforderungen abgeleitet, die 3D-Druck-APIs erfüllen müssen, um den Verkaufsprozess vollständig abbilden zu können. Diese Anforderungen wurden in die drei Kategorien Upload, Design und Order eingeteilt. Außerdem wurde ein Klassifizierungssystem eingeführt, nach dem Schnittstellen, je nach Erfüllungsgrad der Anforderungen, den Klassen A (Anforderungen aller Kategorien erfüllt) bis C (Anforderungen einer Kategorie erfüllt) zugeordnet werden. Eine Evaluation der APIs von Sculpteo und Materialise zeigte, dass die Schnittstellen beider Anbieter der Klasse A entsprechen. Dies bedeutet, dass der Musterprozess komplett durch die betrachteten 3D- Druck-APIs abgebildet werden kann. Außerdem bieten die untersuchten 3D-Druck- Dienstleister für ihre APIs umfangreiche Dokumentationen und Testmöglichkeiten für Entwickler an. Anschließend wird die Implementierung von drei APIs von Sculpteo dargestellt. Dabei zeigte sich, dass die aktuell angebotenen 3D-Druck-APIs mit beherrschbarem Aufwand in Anwendungen implementierbar sind. Abschließend wird festgestellt, dass Schnittstellen neben der technischen, auch von großer strategischer Bedeutung für 3D-Druck-Dienstleister sind.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Optimierung und Standardisierung der Softwareen...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Optimierung und Standardisierung der Softwareentwicklungsprozesse, dargestellt am Beispiel eines Sendungsverfolgungssystems. Die IT-Branche - im besonderen die Softwarebranche - befindet sich heute in einem nicht zu unterschätzenden Umwälzungsprozess. Software-Unternehmen ringen zunehmend mit enormen Produktivitäts- und Qualitätsproblemen. Dieses hat im wesentlichen folgende Gründe: Die Erfordernisse an die Software nehmen ständig zu und konkurrieren oftmals miteinander. Eine schnell einsetzbare, kostengünstige und gleichzeitig qualitativ hochwertige Software ist daher immer mehr gefragt. Von den Software-Unternehmen wird erwartet, dass sie die jeweils neuesten Innovationen der Software-/Hardwaretechnologie nutzen (z.B. Internet, Java). Aufgrund der immer rascher aufeinander folgenden Veränderungen auf dem Software-/Hardwaresektor, ist dieses für viele Software-Unternehmen ein schwieriges Unterfangen. Besonders betroffen sind kleine und mittelständische Software-Unternehmen, die zumeist zusätzlich mit folgenden, erschwerenden Randbedingungen zurecht kommen müssen: - überwiegend kundenspezifische Lösungen (Individual-Software). - Ressourcenknappheit (IT-Spezialisten). - hoher technischer Innovationsgrad. - kein ausreichendes Qualitäts- und Dokumentationsmanagement. In der Diplomarbeit wird aufgezeigt, dass durch Standardisierung von Methoden, Vorgehensweisen, Softwarebausteinen und Softwarekonzepten, Softwareentwicklungs- Prozesse optimiert und standardisiert werden können. Betrachtet wird dies am Beispiel der Fa. COHSE GmbH, einem kleinen Hard- und Software-Unternehmen aus dem Logistikbereich und dessen Schlüsselprodukt, einem Sendungsverfolgungssystem. Die Diplomarbeit setzt sich im Wesentlichen aus drei Teilen zusammen: Im ersten Teil werden wichtige Vorgehens- und Sichtweisen dargestellt, bzw. Begriffsdefinitionen vorgenommen, die eine Grundlage für die Software- und Systementwicklung innerhalb der Fa. COHSE bilden: Geschäftsprozess, Geschäftsprozessoptimierung, Ereignis-gesteuerte Prozesskette (EPK), Supply Chain Management, Modulares Phasenkonzept, Unified Modeling Language (UML), Business Object Engineering (BOE), Architektur Model-View-Controller (MVC), Standardisierung, Softwaretests, Dokumentations- und Konfigurationsmanagement. Im zweiten Teil werden grundlegende COHSE-Standards beschrieben, bzw. dokumentiert. Es wird zudem darauf eingegangen, aus welchen Erfordernissen und Erfahrungen heraus [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Workflow Patterns - ein Überblick und Beispiele
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 2,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Department für Informatik), Veranstaltung: Software Systementwicklung, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Workflowmanagementsysteme spielen heutzutage nicht nur wegen der immer höheren Integration in ERP (Enterprise Resource Planning) Systeme wie SAP eine wichtige Rolle, vielmehr führen umfangreiche Geschäftsrestrukturierungsmaßnahmen zur Senkung der Kosten der jeweiligen Unternehmensprozesse zu der Notwendigkeit, Prozesse beschreiben zu können. Durch die Beschreibungen werden Prozesse transparenter und es kann versucht werden, sie zu optimieren und standardisieren. Das Business Process (Re- )Engineering versucht, diese Ideen umzusetzen. Ein Workflow beschreibt dabei die Aktivitäten von Geschäftsvorfällen auf der konzeptuellen Ebene, dies ist die Basis für das Optimieren und analysieren. Dabei haben sich verschiedene Systeme und Techniken entwickelt, die sowohl in Produktivbetrieb die einzelnen Arbeitsprozesse unterstützen, als auch bei der Planung und der Optimierung von diesen Prozessen helfen. Diese Arbeit soll einen speziellen Aspekt von Arbeitsprozessen untersuchen, nämlich immer wiederkehrende Muster in den Prozessen, die in Standards zur Modellierung als auch in Softwareprodukten abgebildet werden können: die sogenannten Workflow Patterns.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Dokumentation in der Softwareentwicklung - Effi...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Universität zu Köln (Wirtschaftsinformatik, Systementwicklung), Sprache: Deutsch, Abstract: Dokumentation ist in der Softwareentwicklung ein geläufiges Stichwort. Sie ist Be-standteil jeder Software. Zu den Aufgaben eines Programmierers gehört es Entwicklerdokumentation zu erstellen. Sie ' (...) dient der Aufzeichnung von Informationen über die Prozesse und Produkte der Entwicklung.' Entwicklerdokumentation wird verschieden gehandhabt und bewertet. Einerseits wird sie in der Softwareentwicklung als absolut notwendig erachtet und sogar postuliert, je mehr in einem Softwareentwicklungsprojekt dokumentiert wird, desto 'besser' ist dies für ein Projekt. Diesem Verständnis liegen zum Beispiel Vorgehensmodelle, wie das CMM, das V-Modell oder auch die ISO 9000, zugrunde. Andererseits wird Entwicklerdokumentation in den Hintergrund gestellt, als hinderlich für ein erfolgreiches Softwareprojekt angesehen und soweit wie möglich reduziert. In der Praxis kann häufig beobachtet werden, dass Entwicklerdokumentation, selbst bei erfolgreichen Softwareentwicklungen, als lästig angesehen und vernachlässigt oder teilweise weggelassen wird. Von Dokumentationsvorgaben wird häufig abgewichen und erstellte Entwicklerdokumentation wird als mangelhaft bewertet. Entwicklerdokumentation hat sich jedoch für Beteiligte an einem Entwicklungsprojekt als hilfreiches Mittel zur Arbeitsunterstützung herausgestellt. Aus diesem Grund wird die Entwicklerdokumentation auch als ein 'notwendiges Übel' bezeichnet. Es existieren verschiedene Ansätzen zur Softwareentwicklung, mit jeweils verschieden stark ausgeprägten Anweisungen und Gestaltungsvorgaben zur Erstellung von Entwicklerdokumentation. Daraus lässt sich schließen, dass verschiedene Aspekte bei der Bestimmung eines effizienten Grades der eingesetzten Entwicklerdokumentation von Bedeutung sind. Deshalb lassen sich unterschiedliche Gestaltungsalternativen in Bezug auf die Erstellung von Entwicklerdokumentation finden. Die Softwarebranche ist ein stark umkämpfter Markt. Um Wettbewerbsvorteile erreichen zu können ist es wichtig, die Softwareentwicklung so effizient wie möglich zu gestalten und Software auf hohem qualitativem Niveau zu erstellen. Doch die eine 'silber-ne Kugel', welche die Softwarekosten zur Erstellung qualitativ guter Software reduziert, ist nicht in Sicht. Aus diesem Grund kann sich nur in kleinen Schritten einer effizienten Softwareentwicklung genähert werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Integration von Produktdatenmanagement-Systemen...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Technische Universität Dresden (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung), 183 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Software spielt in der heutigen Produktwelt eine immer wichtigere Rolle. Vermehrt werden Funktionen eines Produktes, die ehemals in Hardware umgesetzt wurden, über Software realisiert. Diese ist gegen¿ uber der individuellen Entwicklung einer ¿ aquivalenten Hardwarel¿ osung vergleichsweise preiswerter zu entwickeln und sie zeigt sich ¿exibler, da sie leichter anpassbar und erweiterbar ist (vgl. [Ara + 03], S. 1). Durch die eingebrachte Heterogenit¿ at wird die Komplexit¿ at der Produkte erheblich gesteigert, da enge funktionale Zusammenh¿ ange zwischen Hardware und Software bestehen, die bereits bei ihrer Entwicklung Ber¿ ucksichtigung ¿nden m¿ ussen (vgl. [Tara98], S. 20). Dazu ist die Integration von Informationen zu Software- und Hardware-bestandteilen erforderlich. Traditionell erfolgt die Verwaltung von Informationen zu Hardware in Produktdatenmanagement-Systemen, w¿ ahrend softwarebezogene Informationen in Softwarekon¿gurationsmanagement-Werkzeugen verwaltet werden. Beide sind derzeit nicht f¿ ur ein Zusammenspiel ausgelegt (vgl. [Crn + 03], S. XIX). Unternehmen sehen sich daher vor enormen Schwierigkeiten zu einer ganzheitlichen Sicht auf ihre Produkte zu gelangen. Aus dieser Situation erw¿ achst die Forderung nach einer Integration der Systeme (vgl. [Crn + 03], S. 125; [Est + 98b], S. 75). Die Untersuchung von M¿ oglichkeiten zur Realisierung dieser Forderung ist Gegenstand der vorliegenden Arbeit. Mit dem Ziel zu einer fundierten Betrachtungsgrundlage zu gelangen, wird ein Großteil der Arbeit darauf verwendet, die Disziplinen Produktdatenmanagement und Softwarekon¿gurationsmanagement sowie deren Werkzeuge und Systeme zu analysieren. Im Zuge dessen werden auf Basis der Literatur die wesentlichen Konzepte und Vorgehensweisen herausgearbeitet, welche darin zur Anwendung kommen. Um einen Kontext zu schaffen, werden die Ausf¿ uhrungen von einer Darstellung der wesentlichen Prozesse beider Disziplinen begleitet. Im zweiten Teil der Arbeit wird, auf den Erkenntnissen der vorangegangenen Analyse aufbauend, die Integration von Produktdatenmanagement-Systemen und Softwarekon¿gurationsmanagement-Werkzeugen thematisiert. Um dabei auf einer einheitlichen Betrachtungsgrundlage aufsetzen zu k¿ onnen, wird ein Rahmenwerk entwickelt, welches die uniforme Analyse und Bewertung von Integrationsm¿ oglichkeiten gew¿ ahrleisten soll. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Agility kompakt
13,48 € *
ggf. zzgl. Versand

'Agility kompakt' zeigt eine alternative Sicht auf die Schwerpunkte in der Software- und Systementwicklung. Agilität richtet die Wertvorstellungen stärker auf die Zusammenarbeit von Menschen, auf mehr direkte Kommunikation, Ergebnisorientierung und rasches Feedback. Prozesse und Werkzeuge dürfen nicht fehlen, rücken aber in den Hintergrund. Das Buch regt Sie an, aus dem Alltag der Software-Entwicklung aufzusehen und Ihre eigenen Praktiken im Licht agiler Grundsätze zu überprüfen. Lesen Sie, wie sich diese geänderten Wertvorstellungen auf alle Projektbeteiligten auswirken - von Auftraggebern und Kunden über die Projektleitung bis hin zu Analytikern, Designern und Programmierern. Neu in der 2. Auflage: aktueller Stand der agilen Methoden und Hilfestellung für eine angemessene Mischung aus Agilität und Disziplin für Ihre Projekte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot