Angebote zu "Formen" (15 Treffer)

Formen der Intervention und Voraussetzungen erf...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(10,99 € / in stock)

Formen der Intervention und Voraussetzungen erfolgreicher Systementwicklung: Sebastian Schmid

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.01.2017
Zum Angebot
Formen der Intervention und Voraussetzungen erf...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(10,99 € / in stock)

Formen der Intervention und Voraussetzungen erfolgreicher Systementwicklung:Auflage. Sebastian Schmid

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.01.2017
Zum Angebot
Sebastian Schmid: Formen der Intervention und V...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: eBook.de
Stand: 22.01.2017
Zum Angebot
Grundlagen der klassischen TRIZ
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dem Leser werden in anschaulicher Form die Schlüsselideen, -methoden und -beispiele der TRIZ-Methode vorgestellt. So erhält er die Möglichkeit, sich die Hauptinstrumente der TRIZ selbst anzueignen. Die dritte Auflage wurde durch Industriebeispiele erweitert.

Anbieter: buch.de
Stand: 18.02.2017
Zum Angebot
Grundlagen der klassischen TRIZ
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dem Leser werden in anschaulicher Form die Schlüsselideen, -methoden und -beispiele der TRIZ-Methode vorgestellt. So erhält er die Möglichkeit, sich die Hauptinstrumente der TRIZ selbst anzueignen. Die dritte Auflage wurde durch Industriebeispiele erweitert.

Anbieter: Bol.de
Stand: 18.02.2017
Zum Angebot
E-Coaching: Chancen und Perspektiven für Person...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,0, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit behandelt ein zukunftsrelevantes Thema und einen expandierten Praxisbereich: Mobile Coaching oder E-Coaching stellt eine Kombination aus den ´´traditionellen´´ Coaching-Settings und den modernen Kommunikationsmedien her. Coaching-Anlässe, Rahmenbedingungen und Wirkungsebenen werden in der Analyse, sowie auch in der empirischen Untersuchung, theoretisch differenziert dargestellt. Hieraus resultieren Handlungsempfehlungen und Hinweise auf Veränderungsmöglichkeiten. Der Einsatz neuer Kommunikations- und Informationstechnologien bietet viele neue Möglichkeiten für die Gestaltung von Coaching-Settings. Die neuen Medien und die damit verbundenen Optionen stellen eine neue Bildungs- und Kommunikationsform dar. Neue Perspektiven für die Gestaltung von Coaching-Prozessen ergeben sich aus der Entwicklung multimedialer Systeme. Hier ist eine fortschreitende Systementwicklung zu verzeichnen. Der Einsatz neuer, zeitbasierter Software und Ein- und Ausgabegeräten, fordert eine Berücksichtigung wahrnehmungspsychologischer, besonders der sensomotorischen Fähigkeiten der Anwender gegenüber den herkömmlichen Medien . Die Entwicklung komplexer zeitbasierter, visueller und auditiver Medien bietet für das Coaching neue Chancen und Perspektiven in Form von webbasierten Kommunikationswerkzeugen und multimedialen Lernwelten. Zielsetzung der Arbeit: Zuerst wird die Theorie des Coaching dargestellt und es werden die neuen Möglichkeiten für die Unternehmen in Form von Mobile-Coaching als kosten-sparende Personalentwicklungsmaßnahme aufgezeigt. Herausgestellt werden sollen explizit die Vor- und Nachteile und Wirkungsweisen, welche sich durch die ´´neuen Medien´´ in der Praxis des Mobile-Coaching bieten. Die Erfahrung hinsichtlich der Anwendung von Mobile-Coachin

Anbieter: Bol.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
E-Coaching: Chancen und Perspektiven für Person...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,0, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit behandelt ein zukunftsrelevantes Thema und einen expandierten Praxisbereich: Mobile Coaching oder E-Coaching stellt eine Kombination aus den ´´traditionellen´´ Coaching-Settings und den modernen Kommunikationsmedien her. Coaching-Anlässe, Rahmenbedingungen und Wirkungsebenen werden in der Analyse, sowie auch in der empirischen Untersuchung, theoretisch differenziert dargestellt. Hieraus resultieren Handlungsempfehlungen und Hinweise auf Veränderungsmöglichkeiten. Der Einsatz neuer Kommunikations- und Informationstechnologien bietet viele neue Möglichkeiten für die Gestaltung von Coaching-Settings. Die neuen Medien und die damit verbundenen Optionen stellen eine neue Bildungs- und Kommunikationsform dar. Neue Perspektiven für die Gestaltung von Coaching-Prozessen ergeben sich aus der Entwicklung multimedialer Systeme. Hier ist eine fortschreitende Systementwicklung zu verzeichnen. Der Einsatz neuer, zeitbasierter Software und Ein- und Ausgabegeräten, fordert eine Berücksichtigung wahrnehmungspsychologischer, besonders der sensomotorischen Fähigkeiten der Anwender gegenüber den herkömmlichen Medien . Die Entwicklung komplexer zeitbasierter, visueller und auditiver Medien bietet für das Coaching neue Chancen und Perspektiven in Form von webbasierten Kommunikationswerkzeugen und multimedialen Lernwelten. Zielsetzung der Arbeit: Zuerst wird die Theorie des Coaching dargestellt und es werden die neuen Möglichkeiten für die Unternehmen in Form von Mobile-Coaching als kosten-sparende Personalentwicklungsmaßnahme aufgezeigt. Herausgestellt werden sollen explizit die Vor- und Nachteile und Wirkungsweisen, welche sich durch die ´´neuen Medien´´ in der Praxis des Mobile-Coaching bieten. Die Erfahrung hinsichtlich der Anwendung von Mobile-Coachin

Anbieter: buch.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Methodik zur ganzheitlichen, dynamischen Analys...
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit einigen Jahren ist in der Automobilindustrie ein klarer Trend zu mehr Elektronik, hochgradig vernetzten Strukturen und komplexen Assistenz- und Sicherheitssystemen zu erkennen. Diese Systeme unterstützen den Fahrer in kritischen Situationen und entlasten ihn bei der verantwortungsvollen Aufgabe des Führens eines Kraftfahrzeugs. Die immer weitreichendere Übertragung von Verantwortung vom Menschen hin zu technischen Systemen stellt hohe Anforderungen an die Systemsicherheit, um das Risiko einer vom Kraftfahrzeugsystem ausgehenden Gefährdung zu begrenzen. Mit Hilfe von Sicherheitsanalysen kann das vorhandene Risiko im Betrieb von Kraftfahrzeugsystemen analysiert werden. Klassische Sicherheitsanalysen betrachten in der Regel nur einzelne Bestandteile eines Kraftfahrzeugsystems, welches aber im Allgemeinen aus folgenden Hauptbestandteilen besteht: dem Kraftfahrzeugsystem selbst, dem Fahrzeug, der Fahrzeugumgebung und dem Fahrer. Was passiert jedoch, wenn im Kraftfahrzeugsystem eine Komponente ausfällt, die Software Fehler enthält und zur gleichen Zeit der Fahrer ein kritisches Fahrmanöver einleitet? Solche Fragen können mit klassischen Sicherheitsanalysen nur unzureichend beantwortet werden. Es ist darüber hinaus zu beachten, dass bei den meisten klassischen Sicherheitsanalysen die eigentliche Analyse in Form von Brainstorming-Prozessen mit Expertenteams durchgeführt wird. Dabei kann aber kein Experte alle möglichen Fehlerauswirkungen und -kombinationen im Zusammenspiel der komplexen Bestandteile überblicken und bewerten. In der vorliegenden Arbeit wird ein modellbasierter Ansatz zur Durchführung einer ganzheitlichen Sicherheitsanalyse vorgestellt, welcher alle Bestandteile eines Kraftfahrzeugsystems berücksichtigt. Dieser Ansatz erweitert die in der Automobilindustrie verwendeten Methoden zur modellbasierten Systementwicklung auf Sicherheitsaspekte und kombiniert diese mit klassischen Sicherheitsanalysen. Die Modellierung des Gesamtsystems basiert auf einem quantitativen, dynamischen und kontinuierlichen Ansatz wie er auch bei der Systementwicklung zu Rapid Prototyping Zwecken eingesetzt wird. Die Durchführung der vorgestellten Analyse erfolgt rechnergestützt und kann mit Hilfe eines Identifikationsalgorithmus bereits während der Systementwicklung selbständig Einzelfehler, Fehlerkombinationen und Fehlersequenzen entdecken, die zu signifikanten Auswirkungen im Gesamtsystem führen. Durch iterative Anwendung dieses Ansatzes ist es möglich, das Kraftfahrzeugsystem kontinuierlich zu analysieren, Verbesserungspotential frühzeitig zu erkennen und entsprechende Änderungen zielgerichtet durchzuführen.

Anbieter: Bol.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Methodik zur ganzheitlichen, dynamischen Analys...
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit einigen Jahren ist in der Automobilindustrie ein klarer Trend zu mehr Elektronik, hochgradig vernetzten Strukturen und komplexen Assistenz- und Sicherheitssystemen zu erkennen. Diese Systeme unterstützen den Fahrer in kritischen Situationen und entlasten ihn bei der verantwortungsvollen Aufgabe des Führens eines Kraftfahrzeugs. Die immer weitreichendere Übertragung von Verantwortung vom Menschen hin zu technischen Systemen stellt hohe Anforderungen an die Systemsicherheit, um das Risiko einer vom Kraftfahrzeugsystem ausgehenden Gefährdung zu begrenzen. Mit Hilfe von Sicherheitsanalysen kann das vorhandene Risiko im Betrieb von Kraftfahrzeugsystemen analysiert werden. Klassische Sicherheitsanalysen betrachten in der Regel nur einzelne Bestandteile eines Kraftfahrzeugsystems, welches aber im Allgemeinen aus folgenden Hauptbestandteilen besteht: dem Kraftfahrzeugsystem selbst, dem Fahrzeug, der Fahrzeugumgebung und dem Fahrer. Was passiert jedoch, wenn im Kraftfahrzeugsystem eine Komponente ausfällt, die Software Fehler enthält und zur gleichen Zeit der Fahrer ein kritisches Fahrmanöver einleitet? Solche Fragen können mit klassischen Sicherheitsanalysen nur unzureichend beantwortet werden. Es ist darüber hinaus zu beachten, dass bei den meisten klassischen Sicherheitsanalysen die eigentliche Analyse in Form von Brainstorming-Prozessen mit Expertenteams durchgeführt wird. Dabei kann aber kein Experte alle möglichen Fehlerauswirkungen und -kombinationen im Zusammenspiel der komplexen Bestandteile überblicken und bewerten. In der vorliegenden Arbeit wird ein modellbasierter Ansatz zur Durchführung einer ganzheitlichen Sicherheitsanalyse vorgestellt, welcher alle Bestandteile eines Kraftfahrzeugsystems berücksichtigt. Dieser Ansatz erweitert die in der Automobilindustrie verwendeten Methoden zur modellbasierten Systementwicklung auf Sicherheitsaspekte und kombiniert diese mit klassischen Sicherheitsanalysen. Die Modellierung des Gesamtsystems basiert auf einem quantitativen, dynamischen und kontinuierlichen Ansatz wie er auch bei der Systementwicklung zu Rapid Prototyping Zwecken eingesetzt wird. Die Durchführung der vorgestellten Analyse erfolgt rechnergestützt und kann mit Hilfe eines Identifikationsalgorithmus bereits während der Systementwicklung selbständig Einzelfehler, Fehlerkombinationen und Fehlersequenzen entdecken, die zu signifikanten Auswirkungen im Gesamtsystem führen. Durch iterative Anwendung dieses Ansatzes ist es möglich, das Kraftfahrzeugsystem kontinuierlich zu analysieren, Verbesserungspotential frühzeitig zu erkennen und entsprechende Änderungen zielgerichtet durchzuführen.

Anbieter: buch.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Eine neue Definition agilen Projektmanagements
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Projekte sind im digitalen Zeitalter gewaltigen Herausforderungen ausgesetzt. Nicht nur die technische Komplexität, sondern auch die erhöhten Qualitätserwartungen sowie sich ständig ändernde Prioritäten üben Druck auf Projektteams aus. Viele Organisationen setzen zur Bewältigung dieser erhöhten Anforderungen erfolgreich auf agiles Projektmanagement. Dieser Lösungsansatz bietet gegenüber traditionellen Verfahren den Vorteil von Entfaltung an Kreativität, persönlicher und direkter Kommunikation sowie Verlagerung von Verantwortung vom Management hin zu den Teammitgliedern. Ebenso verblüffend wie der tatsächlich messbare Erfolg ist allerdings, dass bislang noch kein nachvollziehbares und belastbares Grundverständnis der eigentlichen Natur agilen Projektmanagements erreicht wurde. Selbst dessen grundlegendes Konstrukt, die Agilität, ist undurchsichtig und allenfalls anekdotenhaft fundiert. Der Autor widmet sich in daher zunächst grundlegend dem Thema der Agilität. Durch die Isolierung von Einflüssen, die die traditionelle Software-Systementwicklung hin zur agilen Software-Systementwicklung weiterentwickelten, wird eine neue Sichtweise auf den Begriff Agilität erarbeitet. Agilität stellt aus dieser Perspektive heraus einen Satz konkreter Anweisungen, managementphilosophischer Anschauungen und industrieller Methoden dar, die auf die Softwareentwicklung eingewirkt haben. Aus dieser Definition heraus ergibt sich agiles Projektmanagement als ein Satz von Anforderungen in den Dimensionen Methode, Prozess, organisatorische Einbettung und schließlich in Form bestimmter Meta-Regeln, einer Vorgabe an die organisationsinterne Kultur. Der Autor zeigt, dass agiles Projektmanagement gerade aufgrund seiner softwareneutralen Wurzeln auch über die Softwareentwicklung hinaus einsetzbar ist. Darüber hinaus liefert er eine Benchmark zur Überprüfung vorhandener Rahmenwerke agilen Projektmanagements.

Anbieter: Bol.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot